[SACHSENLIGA] HC Elbflorenz II vs. LHV Hoyerswerda 29:26

Mehr als ärgern konnten sie uns doch nicht 

Am vergangenen Samstag traf der HCE auf den LHV Hoyerswerda. Die Gäste überzeugten in den letzten Spielen besonders mit ihrer Abwehrleistung. Nach einem knappen Hinspiel hatten sie auf jeden Fall das Ziel, dem Tabellenführer aus Dresden einen schweren Abend zu bereiten.

Das gelang ihnen anfangs auch. Besonderes im Angriff kamen die Gäste gut ins Spiel. Sie setzten den Kreisläufer gut ein und erspielten sich gute Wurf- und Zweikampfsituationen für die halblinke Position. So führten die Gäste die ersten Minuten des Spiels bis zum Stand von 4:5. Doch auch die Tiger vom HCE hatten wie immer kein Problem mit dem Tore werfen. Gegen die sehr offensive 3:3-Deckung vom LHV ließ man den Ball gut laufen und konnte sich klare Chancen erarbeiten. Auch die Abwehr stabilisierte sich im Laufe der ersten Hälfte immer mehr. Dies sorgte dann auch für einige Tore aus dem Tempospiel heraus und einen zwischenzeitlichen Vorsprung von vier Toren. Es ergab sich dennoch eine eher knappe Führung von "nur" 16:14 zur Halbzeitpause.

Auch in Halbzeit zwei blieb das Spiel umkämpft. Beide Seiten spielten ihr Angriffsspiel weiter herunter. Für beide Teams gab es einige Zeitstrafen. Dresden führte das Spiel an, konnte sich jedoch nie wirklich absetzen. Hoyerswerda hingegen spielte lange Angriffe, oft auch mit zwei Kreisläufern, leistete sich wenig einfache Fehler und ließ sich somit bis kurz vor Schluss auch nicht abschütteln. Doch wie immer zeigten die Tiger Stärke in der Crunchtime. Man traf im Angriff die richtigen Entscheidungen, übernahm im richtigen Moment die Verantwortung und setze sich drei Minuten vor Schluss mit drei Toren ab. Das lag durchaus auch daran, dass sich die Männer vom LHV an der starken Torwartleistung der zweiten Hälfte die Zähne ausbissen. Auch wenn die Gäste noch einmal eine Manndeckung einsetzten, ließ man sich den so wichtigen Heimsieg nicht mehr nehmen. Endstand: 29:26.

Somit hat man die schweren zwei Punkte im Sack und kann sich nun auf das bereits letzte Heimspiel der Saison vorbereiten. Hier werden klare zwei Punkte gegen Tabellenschlusslicht Plauen/Oberlosa II erwartet.

Wir freuen uns darauf, am 01.04. allen Fans ein tolles letzten Spiel vor heimischer Kulisse zu zeigen! Eure #zwoote!

Go HC!

hc

Zurück