[SACHSENLIGA] HC Elbflorenz II vs. SV Koweg Görlitz 39:31 (15:14)

Nach Zählbarem jetzt auch Lesbares

Am Samstag empfing die zweite Vertretung des HC Elbflorenz eine dezimierte Mannschaft aus Görlitz. Die Gäste mussten aufgrund von gesperrten und verletzten Spielern auf mehrere Akteure verzichten. Für Görlitz gab es heute also wenig zu verlieren, die Dresdner hingegen sollten heute klar und deutlich ihren Platz an der Tabellenspitze verteidigen.

Dies gelang anfangs jedoch nicht so souverän wie gedacht. Die sonst so stabile 6:0 des HCE bekam besonders die halblinke Position des SV nicht unter Kontrolle. Auch im Angriffsspiel konnte man sich aufgrund von vielen Ballverlusten im Tempospiel und zu vielen vergebenen Chancen keine Sicherheit erarbeiten. So hielten die kämpferischen Görlitzer den Rückstand immer bei nicht mehr als zwei Toren und sorgten für eine offene erste Hälfte. (15:14)

Aus der Pause kamen die Tiger vom HC dann jedoch mit der erhofften Verbesserung in der Spannung, der Aggressivität und des Tempospiels. Die Abwehr stand etwas kompakter und vor allem im Angriff konnte man sich nun über viele einfache Tore im Gegenstoß - und Überzahlspiel eine gewisse Kontrolle über die Partie erspielen. Eine 6 Tore Führung ca. 10 min nach der Halbzeit war die Folge.

Auch wenn die willensstarken und befreit aufspielenden Gäste sich noch einmal auf ein 29:26 herankämpften, schienen diese starken 10 Minuten nach der Pause auszureichen, um das Spiel für sich zu entscheiden. Auch in der Schlussphase behielt man nun die Souveränität, leistete sich kaum noch einfache Ballverluste und ging mit dem Endstand 39:31 dann doch relativ deutlich nach Hause. Der sich in der ersten Halbzeit angedeuteten engen Schlussphase konnte man also glücklicher Weise aus dem Weg gehen.

In der laufenden Woche gilt es jedoch daran zu arbeiten, von Anfang an mehr Spannung auf die Platte zu bringen. Das Ziel am kommenden Sonntag in Kamenz ist es, ein kontinuierliche  und kontrollierte Leistung zu bringen und die 2 Punkte nach Dresden zu holen.

/hc

Zurück