HC ELBFLORENZ
DRESDEN

FÜCHSE
BERLIN

05. August 2017 14:00 Uhr

Ballsport Arena Dresden

[mJC] NSG Union Dresden - NSG Pirna/Heidenau 18:21  (7:11)

Bitterer Dämpfer für die C-Jugend

So unterschiedlich kann die Gefühlslage zwischen 2 Spieltagen sein. Erfüllte der Sieg gegen den HC Großenhain die Handballer der NSG noch mit unheimlichem Stolz, war die Enttäuschung über die gezeigte Leistung am vergangenen Sonntag den Spielern ins Gesicht geschrieben.

Die Nachwuchsspielgemeinschaft aus USV TU Dresden und HC Elbflorenz 2006 erweckte in den 50 Minuten selten den Eindruck, die Gäste aus Pirna/Heidenau bezwingen zu können. Zu groß war die Anzahl an technischen Regelfehlern, zu gering die Aggressivität in der Abwehr und zu unkonzentriert das Wurfverhalten. Die Landeshauptstädter standen sich dabei häufig selber im Weg. Beispielhaft wurde die Chance, in der 2. Halbzeit auf 1 Tor zu verkürzen, durch einen Fangfehler fahrlässig verspielt.

Ohne Malte, Arne und Martin entstand nicht die gewohnte Stabilität im Abwehrzentrum, die notwendig war, um den Bock im Spielverlauf umstoßen zu können. Die Möglichkeiten das Punktgewinns waren da, doch man verstand es nicht individuelle Fehler zu minimieren.

Die C-Jugend zeigte die bislang schwächste Saisonleistung gegen eine gierige Gästemannschaft und wird nun die Herausforderung annehmen müssen, in den nächsten schweren Spielen den 2. Tabellenplatz nicht zu verlieren. Bei einer guten Trainingsbeteiligung und konzentrierter Arbeit ist dies möglich.

Für die NSG spielten (Tore/Torvorlagen): Georg G., Vincent (8/0), Lukas H. (2/0), Julius L. (2/3), Aaron S. (0/3), Julian U. (2/), Theo R. (1/0), Ryan P., Timo B. (1/2), Ben Z. (0/1), Kevin K. (2/8).

FH

Zurück