HC ELBFLORENZ
DRESDEN

FÜCHSE
BERLIN

05. August 2017 14:00 Uhr

Ballsport Arena Dresden

[mJB] SG LVB Leipzig vs. HC Elbflorenz 28:27 (13:11)

HCE-B-Jugend verliert nach dramatischer Schlussphase in Leipzig

Als am vergangenen Sonntag die Schlusssirene ertönte, schaute man bei unseren Jungs in enttäuschte Gesichter. Nach großem Kampf wurde das Spiel bei der SG LVB Leipzig denkbar knapp mit einem Tor 27:28 (11:13) verloren. Jedoch wandelte sich die Enttäuschung schnell in Zufriedenheit um, da man über weite Strecken des Spiels eine tolle Leistung gezeigt hatte.

Schon in der Anfangsphase konnten die Zuschauer ein sehenswertes Spiel verfolgen. Beide Mannschaften wussten mit gelungenen Spielzügen zu überzeugen, so dass sich bis zum 6:6 kein Team absetzen konnte. Doch dann waren es die Nachwuchshandballer aus Leipzig, die sich bis zum Pausenpfiff mit 11:13 in Front werfen konnten.

Die Jungtiger des HC Elbflorenz starteten schlecht in den zweiten Spielabschnitt. In der Abwehr bekam man keinen Zugriff auf das exzellente Kreisläuferspiel der Leipziger und im Angriff wurde zu überhastet abgeschlossen. Folgerichtig schien das Spiel beim Stand von 16:22 bereits entschieden zu sein. Das sah die Blasczyk-Bande um Kapitän Matteo Neufing jedoch anders und kämpfte sich Tor für Tor heran. In der Abwehr war es Torhüter Cedric Weiser, der nun einige freie Bälle wegnehmen konnte und im Angriff die Hereinnahme von Rückraum-Shooter Clemens Richter, der in der zweiten Halbzeit alle seine sechs Würfe verwandeln konnte. Beim Stand von 22:23 wurde die teils dramatische Schlussphase eingeläutet. Die tapfer kämpfenden Elbflorenzer konnten 30 Sekunden vor Schluss auf 27:28 verkürzen. Eine offene Manndeckung wurde von den Leipzigern durchbrochen, doch Cedric Weiser konnte den Ball entschärfen. Ballbesitz HC Elbflorenz! Dachte man, jedoch wurde in die Wurfaktion des Leipziger Angreifers die Auszeitkarte von Heim-Trainer Nico Krause gelegt. Nach großer Aufregung entschied das heimische Kampfgericht, dass die Auszeit vor der Wurfaktion genommen wurde, so dass Leipzig in Ballbesitz blieb und das Spiel für sich entscheiden konnte.

Fazit: Über allem steht eine Klasse-Leistung unserer B-Jugend gegen eine starke Mannschaft aus Leipzig. Die Entscheidung des Kampfgerichtes am Spielende darf zumindest als diskutabel bezeichnet werden, gilt es aber nun zu akzeptieren. Selber hätte man nicht mit sechs Toren in Rückstand geraten müssen, dann wäre mehr drin gewesen. Nun folgt ein spielfreies Wochenende bevor ein echtes Highlight ansteht:  Am 29.03.2017 trifft unsere B-Jugend in einem internationalen Freundschaftsspiel auf den tschechischen Vertreter HK FCC Mesto Lovosice.

kb

Zurück