HC ELBFLORENZ
DRESDEN

FÜCHSE
BERLIN

05. August 2017 14:00 Uhr

Ballsport Arena Dresden

27. Spieltag: TSV Burgdorf II vs. HC Elbflorenz (Vorbericht)

(c) HC Elbflorenz #medienwart

HC Elbflorenz erneut vor kniffliger Auswärtsaufgabe

Den kommenden Gegner, nämlich die Bundesligareserve des TSV Hannover Burgdorf, kann man seit Jahren mit den gleichen Worten beschreiben: weitestgehend jung, sehr gut ausgebildet und immer hochmotiviert. Das im Wesentlichen junge Team des TSV Burgdorf II steht derzeit mit 24:28 Punkten auf Platz 9 der Tabelle und hat so nahezu nichts mehr mit dem Abstieg zu tun. Auch nach oben geht im Prinzip nur noch wenig.

Damit wird man sicherlich bei den Verantwortlichen dieser Ausbildungsmannschaft zufrieden sein. Die meisten Punkte, nämlich 16, holte das Team von Trainer Heidemar Felixson in der eigenen Halle. So ist die Mannschaft um den bisherigen Toptorjäger Jago Mävers (112/45 Tore) gerade in eigener Halle nicht zu unterschätzen. Im Blick auf weitere Leistungsträger müssen Torhüter Jendrik Meyer und Kreisspieler Dominik Kalafut erwähnt werden. Ersterer kann auf einige Erfahrung in der Bundesliga verweisen und Letzterer kam als Anschlusskader schon verschiedentlich im derzeitigen Bundesligateam zum Einsatz. Daneben gibt es weitere Akteure wie zum Beispiel den schon etwas Drittliga erfahreneren Rückraumkanonier Maurice Dräger. Insgesamt ist der TSV keine leichte Auswärtsaufgabe. Die Niedersachsen werden alles tun, um es dem HC Elbflorenz so schwer wie möglich zu machen.

Die Dresdner reisen natürlich als Favorit nach Niedersachsen. Mehr denn je muss der HCE beim TSV eine vor allem mentale Meisterleistung vollbringen. Die Sachsen müssen umschalten, nämlich von dem berauschend Handballabend gegen Hildesheim auf die schwere Pflichtaufgabe in Burgdorf. Ein Spiel, welches unter ganz anderen Umständen stattfindet als die letzte Heimpartie. Die Dresdner stehen aber auch an der Tabellenspitze, weil sie solche Situationen meistern können. Die zuletzt erneut ausgebaute Serie hat das Selbstvertrauen weiter gestärkt. So wird die Mannschaft beim TSV erneut Vollgas geben. Dafür braucht das Team von Christian Pöhler alle mögliche Unterstützung, also: Kommt mit nach Burgdorf!!!

Aufbauspieler Nils Kretschmer beschreibt die Situation vor dem vorletzten Auswärtsspiel treffend so: „Der Sieg gegen Hildesheim war schön und wir haben ihn uns wirklich verdient. Dafür haben wir in den letzten Wochen gekämpft und viel Schweiß gelassen! Allerdings wissen wir auch, dass dieser Erfolg seinen Wert verliert, wenn wir jetzt nicht fokussiert bleiben! Die Saison ist noch nicht vorbei und wir sind nun die Gejagten. Daher müssen wir weiterhin von Spiel zu Spiel schauen und dürfen uns auf keinen Fall ausruhen oder Genugtuung reinkommen lassen! Wir werden weiterhin hart an unserem großen Ziel arbeiten und uns jede Woche aufs neue reinhängen, um am Wochenende eine Topleistung zu zeigen! So wird es auch in Burgdorf sein!“

ww

 

Zurück