Platz 2 binnen kürzester Zeit „verteidigt"

Eine Woche nach dem Sieg gegen Aue ging es für die A-Jugend der NSG Union Dresden nach Flöha. Diese hatten sich nach der Hinrundenniederlage in der Margon-Arena vorgenommen, den Landeshauptstädtern in den „eigenen 4 Wänden" ein Bein zu stellen.

Dies untermauerte man auch mit einem 4:1 Blitzstart. Die Dresdner, aufgrund einiger Ausfälle zu mehreren Umstellungen gezwungen, behielten die Ruhe und konnten über ein sicheres Aufbauspiel den Anschluß halten. Basis hierfür war auch die gute Torhüterleistung von Tim Herlitzius. Mit der Einwechselung von Bastian Eckart konnten die Gäste dann auch ihre bewährte Abwehrtaktik und somit mehrere Tempogegenstöße „fahren". So setzte man sich bis zur Halbzeitpause bis auf 4 Treffer ab.

Zu Beginn des zweiten Abschnitts gestaltete sich die Partie ausgeglichen, der Vorsprung blieb beständig bei 4-5 Treffer. Allerdings taten sich die Landeshauptstädter schwer, sich in aussichtsreiche Wurfpositionen zu bringen. Zu wenig Bewegung herrschte im Aufbau; zu kompliziert wurde in den meisten Situationen gedacht. Angetrieben vom Publikum kamen die Hausherren allmählich auf und stellten 5 Minuten vor Ultimo den Anschluss her. Mit großem Willen und erzwungenem Glück enteilten die Dresdner bis zur Schlussminute wieder auf 4 Tore und konnten wenige Sekunden vor Abpfiff noch den 29:34 Endstand herstellen. Damit übernahm man wieder Platz 2, den die NSG EHV/Nickelhütte Aue durch ihren Sieg gegen Weissenborn für wenige Stunden innehielt.

Es spielten: Ralf Hartmann, Tim Herlitzius ( beide Tor); Florian Köhler(9), Christoph Wolff, David Centner(3), Maxim Lamm(1), Christian Israel(4), Tom Hartmann(4), Sebastian Hinze(1), Bastian Eckart(12/3)

Zurück