[mJE] 1. Spieltag E1 in Meißen

Auftakt für die E1 in Meißen

Am 10.09. ging es nach den Vorbereitungsturnieren in eigener Halle und in Leipzig endlich auch für die E1 in die neue Spielzeit. Nachdem die E2 in der Vorwoche eindrucksvoll mit 4 Punkten gestartet ist und in beiden Spielen einen 3 Tore Rückstand aufgeholt hatte, war es nun an der E1, ihnen nachzuziehen und ebenfalls ihr Können unter Beweis zu stellen. Mit dem HSV Dresden und der SG Pirna/Heidenau warteten allerdings 2 harte Gegner mit Meisterschaftsambitionen.

HSV Dresden - NSG Union Dresden 19:15 (7:6)

Erster Jubel schon nach wenigen Sekunden. Die NSG netzt zum Eröffnungstor ein. Lange Zeit verlief das Spiel auf Augenhöhe mit wechselnden Führungen. Keine der beiden Mannschaften konnte sich absetzen. Mit 7:6 für den HSV ging es in die 1. Halbzeit.

In der 2. Halbzeit ging die Torjagd erst richtig los. Der HSV kam besser ins Spiel und konnte eine kleine Führung heraus spielen. Jedem Tor der NSG folgte eines durch den HSV und so war man schnell bei 15 Treffern angelangt. Der HSV nutzte seine Chancen zunehmend besser und siegte letztendlich 19:15

Ohne die zahlreichen Lattentreffer hätte es ,mal wagemutig gedacht, auch zum Gleichstand führen können. Das nötige Glück hat uns in der 2. Halbzeit einfach gefehlt. Schade, aber ganz tolle Leistung der Mannschaft !

SG Pirna/Heidenau - NSG Union Dresden 12:13 (6:4)

Nach nur 15 Minuten (!) Pause starteten die Jungs noch leicht erschöpft in die nächste Runde. Es gab leider kaum Abwehr unsererseits, dafür aber einen starken Tormann!! Mit 6:4 ging es in die Pause und somit 2 Tore Rückstand. An's Aufgeben war gar nicht zu Denken. Nach der Niederlage gegen den HSV wollte die Mannschaft unbedingt gewinnen.

Die 2. Halbzeit startete mit ausgewechselten Spielern und viel Motivation. Bis circa 6 Minuten vor Schluss standen allerdings immer noch 6 Tore Rückstand. Dann ging ein kleiner Ruck durch die Mannschaft und man sah den Zug zum Tor, welcher vorher nicht immer sichtbar war. Die Jungs liefen sich schön frei, sahen die freien Mitspieler und kamen dadurch zu verdienten Torerfolgen. Innerhalb weniger Minuten war ein 6 Tore Rückstand aufgeholt. Die letzte Minute: endlich die ersehnte Führung zum 12:13, welche bis zum Abpfiff mit letzter Kraft verteidigt werden konnte.

Glückwunsch an die Jungs zu zwei sehr umkämpften Spielen und den ersten 2 Punkten in einer langen Saison. Der Kopf blieb auch nach einem 6 Tore Rückstand oben und man hat an sich geglaubt. Das ist Handball!!

as

HIGHLIGHTS

Zurück