Gastspielsamstag für die Dresdner (Vorschau)

Gastspieltag

Tiger vor schweren Auswärtsaufgaben

Die erste Männermannschaft macht sich auf den Weg ins sachsen-anhaltinische Köthen - wann, wo und gegen wen genau kann auf unserer Homepage an bekannter Stelle nachgelesen werden. Den eigentlichen Beginn des elbflorentinischen Spieltages macht unsere nicht minder erfolgreiche vierte Mannschaft. Gegner ist die zweite Vertretung des TSV Bühlau-Bad Weißer Hirsch, ein willkommener Gegner, gewann man das Hinspiel bereits mit 36:22. Beim Blick auf die Tabelle und die anderen stattfindenden Partien ist ein Sieg Pflicht, wollen die Mannen um Kämpferherz Gunther Schwabe den Anschluss zur Tabellenspitze aufrecht erhalten.

Zur besten Handballzeit, sprich 18:00 Uhr, bestreitet unsere "Zwoote" ihr schweres Auswärtsspiel in beim heimstarken TBSV Neugersdorf. Lediglich eins ihrer bisher 8 Heimspiele verloren die Hausherren und zeigten über die Saison gesehen insgesamt eher wechselnde, durchwachsene Leistungen. Das Hinspiel konnte die Schönfeld-Sieben mit 30:21 für sich entscheiden. Ungeschlagen in dieser Saison will unsere zweite Mannschaft in jedem Falle bleiben, haben sie diese Woche jede Trainingseinheit intensiv für die Spielvorbereitung genutzt. Die Mannschaft um den erfahrenen Strippenzieher Lars Lumpe ist also gewarnt vor der schweren Auswärtsaufgabe und wird mit entsprechendem Einsatz und Siegeswillen um 2 Punkte im fernen Lausitzer Bergland kämpfen.

Die Bezirkliga Sachsen-Mitte bereitet den handballbegeisterten Dresdnern am morgigen Samstag einen ganz besonderen Leckerbissen: Unsere Dritte fährt nämlich zur zweiten Vertretung aus Radeburg! Die Matschos-Sieben will die herbe Niederlage gegen starke Harthaner am vergangenen Wochenende schnell vergessen machen und der Erfolgsgeschichte 2015 ein weiteres Kapitel in fremden Gefilden hinzufügen. Das Hinspiel verlor die Dritte 22:28. Die Radeburger gewinnen manche Spiele, andere verlieren sie. Scheinbar kommt es bei ihnen sehr auf die Tagesform an und sicherlich auch an den sich beteiligenden Akteuren. Hartha beispielsweise konnten sie einen Punkt in eigener Halle abknöpfen, beim Tabellenführer HSV hingegen ließen sie mit einer 10-Tore-Niederlage ganz schön Federn. Spannend wird das Spiel allemal, musste Trainer Matschos im Training diese Woche auf einige Spieler verzichten und er wird sich wohl bis kurz vor Anpfiff auch noch nicht sicher sein können, wen er einsetzen kann. Eines ist im Vorfeld klar: Gekämpft wird morgen um jeden Ball und jeden Zentimeter!

Auf geht's Tiger, bringt die Punkte Heim!

Zurück