ElbFlorenzArena

"ElbFlorenzArena" - ein Stück Dresdner Sportzukunft

ElbFlorenzArena - Sicht von der Magdeburger Str. stadteinwärts

Wenn man sich in den großen Ballsportarten in Deutschland umschaut, welche in der Halle gespielt werden, dann wir man ein Projekt wie das der „ElbFlorenzArena“, wobei der Name nur als Arbeitstittel dient, eher selten antreffen. Insoweit ist der Hallenbau für den HC Elbflorenz etwas ganz Besonderes. Bei der Pressekonferenz am vergangenen Dienstag, zu der die Sportbetriebsgesellschaft Saegeling geladen hatte, wurde dann auch schnell klar, die „ElbFlorenzArena“ wird keine alltägliche Halle werden, sondern ein Begegnungszentrum in vielerlei Hinsicht. Ein Haus des Sportes, welches multifunktional und bundesligatauglich für verschiedene Ballsportarten sein wird. Vor allem natürlich für professionellen Handball. Bis zu 3000 Menschen sollen in der neuen Halle Platz finden. Zudem kann die Mehrzweckhalle für Kultur-, Veranstaltungs- oder Musikevents genutzt werden. Der neue Bau soll aber auch ein Ort für Klein, Profi- und Freizeitsportler
 werden. Diese finden in der zukünftigen Halle einen Fitness- und Gesundheitsbereich (mit Physiotherapie, Bewegungsbecken, Wellness- und Saunabereich) sowie fünf Courts für Einzel- und Doppelsquash
 und eine bundesligataugliche Kegelbahn. Alles in allem wird dieses Projekt so nicht nur der Dresdner Sportlandschaft gut tun. In unregelmäßigen Abständen werden wir hier weiter vom Projekt „ElbFlorenzArena“ berichten.

ElbFlorenzArena - Sicht vom Parkhaus Mitte aus

Zurück