3 Fragen - 3 Antworten

(c) HC Elbflorenz

Er ist neu beim HC Elbflorenz, war aber sofort ein absoluter Leistungsträger. Die Rede ist von Spielmacher Sebastian Greß. Ein junger Mann mit Potenzial, welcher sich drei kurzen Fragen stellte. Damit setzt der HC Elbflorenz seine Reihe "3 Fragen -3 Antworten" vor dem wichtigen Heimspiel gegen Groß-Bieberau/Modau fort.

Die erste Frage hat hat zunächst nichts mit Handball zu tun. Wo siehst du die größten Unterschiede zwischen der Stadt in der du wohnst (Leipzig) und der Stadt in der du derzeit spielst?

Der größte Unterschied für mich ist, dass ich mich in Leipzig natürlich viel besser auskenne als in Dresden. Außerdem hab ich das Gefühl, dass in Leipzig alles etwas zentrierter ist und in Dresden scheint mir alles ein bisschen verteilter zu sein.

Wo sieht du dich in 4 bis 5 Jahren? Profihandballer? Lehrer? Oder ganz etwas anderes?

Natürlich hoffe ich, dass es im Handball weitergeht und gerne auch weiter nach oben, aber grundsätzlich hab ich keine genauere Vorstellung.

Jedes Spiel in der Liga ist natürlich wichtig, trotzdem hat man das Gefühl, dass das Spiel gegen Groß-Bieberau eine Schlüsselpartie ist. Wie siehst du das und wie siehst du den kommenden Gegner?

Das Spiel ist auf jedenfall sehr wichtig, da wir mit einem Sieg auf den dritten Platz vorrücken können. Letztendlich ist für uns aber jedes Spiel wichtig. Groß-Bieberau ist eine gute Mannschaft, mit guten Außen und es wird mit Sicherheit ein spannendes Spiel. 

Vielen Dank, Sebastian Greß!

Zurück