15. Spieltag: HC Elbflorenz vs. HSV Bad Blankenburg (Vorbericht)

(c) HC Elbflorenz

Der Klassiker - HSV Bad Blankenburg kommt nach Dresden

Der gefühlte Klassiker steht an, wenn der HSV Bad Blankenburg nach Dresden reist. Die Thüringer verbindet mit den Sachsen eine interessante Vergleichsgeschichte. Bestimmt ist diese vor allem von HC-Siegen. So kommen die Thüringer sicherlich nach Sachsen, um einen historischen Derbysieg mit in die Heimat zu nehmen. Zuletzt wurde der HSV im eigenen Heimspiel gegen Ligaprimus Hüttenberg nach allen Regeln der Kunst Maß genommen, denn man verlor 18:35. Auch aus diesem Grund wird der HSV sicherlich in Dresden auf Wiedergutmachung aus sein. Bei 11:17 Punkten und Tabellenplatz 12 sind die Bad Blankenburger mit Sicherheit noch nicht aus der erweiterten Abstiegszone heraus, aber auch bis Mittelplatz Platz 7 ist es kein weiter Sprung. So befinden sich die Thüringer irgendwie in der Schwebe. Auch aus diesem Grund sind sie auf unerwartete Punkte scharf. Mit dem HSV stellt sich in Dresden eine Mannschaft vor, die auch auswärts in dieser Saison schon ihre Qualitäten gezeigt. Der HC erwartet also erneut einen kniffligen Gegner. (Der vollständig Vorbericht zum HSV wie immer im Hallenheft „Beutezug“)

Mit einem Sieg in die Spielpause, nur so kann das Ziel für den HC lauten. Dabei wollen sich die Dresdner noch einmal mit einer couragierten Derbyleistung beim Heimpublikum für 2015 verabschieden. Dazu kann das Gespann Jahn/Göde auf fast den gesamten Kader zurückgreifen. Hinter Außen Tim-Philip Jurgeleit stand zuletzt noch ein Fragezeichen. Kapitän Timo Meinl schaut wie folgt auf das letzte Punktspiel im Jahre 2015: „Wir wollen das spielerische Selbstvertrauen aus dem Nieder-Roden Spiel mit ins letzte Heimspiel der Hinserie nehmen. An dementsprechenden Feinheiten haben wir die letzten zwei Wochen besonders gearbeitet. Es wird wichtig sein, dass die Achse Abwehr-Torhüter wie bisher größtenteils funktioniert. Gegen Nieder-Roden gab es hierbei auf beiden Seiten Reserven.“

An den Fans wird es wie immer nicht liegen. In diesem Sinne: Das Jahr 2015 mit einem Sieg abschließen!

Direkt im Anschluss findet das Bezirkspokalfinale unserer dritten Mannschaft gegen den VfL Meißen statt, sitzen bleiben lohnt sich!

ww

Zurück