17. Spieltag: HC Elbflorenz vers. HSV Lok Pirna Dresden (Vorschau)

HC Elbflorenz vs. ESV Lok Pirna

Es ist wieder Derbyzeit in Dresden! Was nichts anderes bedeutet als das der HC Elbflorenz auf den unmittelbaren regionalen Nachbarn aus Pirna, um genauer zu sein den HSV Lok Pirna Dresden trifft. Neben der regionalen Brisanz dieses Derbys geht es für den Gast aus Pirna/Dresden vor allem um das sportliche Überleben in der 3. Liga. Auf dem vorletzten Tabellenplatz liegend steht der HSV Lok da wo er sich vor der Saison nicht gesehen hat. Einen Mittelfeldplatz war das Ziel der der Spielgemeinschaft aus ESV Lok Pirna und HSV Dresden. Ein Abstieg wäre wohl ein Szenario welches diese Spielgemeinschaft enorm zurückwerfen würde. Mit einer Mischung aus neuem Selbstvertrauen im Blick auf den Heimsieg in der Vorwoche und dem Gefühl des Überlebenskampfes in der 3. Liga, werden die Mannen von Trainer Petr Hazl in Dresden alles in die Waagschale werfen. So werden die Handballer um den ehemaligen HC-Spieler Vladan Kovanovic versuchen ihre Außenseiterchance in Dresden zu nutzen und dies sicherlich mit einer Menge Fanunterstützung im Rücken.

Für die Dresdner ist das Derby das erste Pflichtspiel im Handballjahr 2015. Das Ziel dabei ist klar, es soll der nächste Heimsieg her. Bisher sind die Dresdner in dieser Saison in eigener Halle ungeschlagen und so soll es bleiben, wenn es nach dem HC Elbflorenz geht. Dabei hat die Pause den Dresdnern offensichtlich gut getan. Die Vorbereitung auf den Rest der Rückrunde lief gut, die mentalen Akkus sind wieder aufgeladen und das Team von Peter Pysall ist bereit für das Derby. Mit der Unterstützung der HC Elbflorenz Fans will die Mannschaft um Kapitän Timo Meinl die ersten beiden Punkte 2015 eingefahren. Dafür wird die Mannschaft auf dem Feld alles geben.

Es wird allen Zuschauern empfohlen rechtzeitig in der Halle zu sein, denn die HC Elbflorenz Verantwortlichen rechnen mit vollen Rängen.

Zurück