20. Spieltag: HC Elbflorenz vers. HSV Bad Blankenburg (Vorschau)

Zweites Heimspiel in der Heimspieltrilogie
HSV Bad Blankenburg kommt nach Dresden

HC Elbflorenz 2006 vs. HSV Bad Blankenburg

Mit dem HSV Bad Blankenburg kommt ein Gegner am Samstag in die EVA, der im Blick auf die bisherige Saison seinem Anspruch hinterherläuft. Die Top 5 wollte der HSV angreifen. Derzeit befinden sich die Thüringer mit 15:23 Punkten auf dem 12. Platz. Die Pluspunkte holten sich die Thüringer vor allem in eigener Halle. Das Ziel der Thüringer ist es sicherlich, in Dresden unter Beweis zu stellen, dass die hohen Ansprüche vor der Saison gerechtfertigt waren. Dabei verfügt der HSV über eine ganz erfahrene und international geprägte Mannschaft, welche nach verpatztem Saisonstart zuletzt immer konstanter spielte. Die Dresdner sind also gut beraten sich von der bisher durchwachsenen Saison der Thüringer nicht blenden zu lassen. Der HSV ist alles andere als eine leichte Aufgabe. (Der ausführliche Vorbericht findet sich wie immer im Hallenheft "Beutezug")

Für die Dresdner lief es zuletzt etwas besser. Das bedeutet nichts anderes als das die kranken und angeschlagenen Spieler wieder trainieren konnten. Nichtsdestotrotz muss der HC Elbflorenz natürlich auch gegen den HSV auf wichtige Spieler verzichten. Das Ziel für den Samstag ist klar, ein Heimsieg soll her. Aus dem Spiel gegen Hannover haben die Sachsen ihre Lehren gezogen. Diesmal wird man sicherlich nicht nach 40 Minuten das Handballspielen einstellen. Die Dresdner gehen hochmotiviert ins Spiel, das Heimpunktekonto soll um zwei Zähler aufgestockt werden.

Zurück