16. Spieltag: Dessau-Roßlauer HV vers. HC Elbflorenz (Vorschau)

Dessau-Roßlauser HV 06

Dresden vor schwerer Aufgabe in Dessau

In der jüngeren Vergangenheit verband man den Dessau-Roßlauer HV 06 (DRHV) mit sportlichem Absturz, massiven finanziellen Problemen und Problemen mit Teilen der Fans. Die finanziellen Probleme löste für die Handballer die Stadt Dessau und weitere Finanzspritzen sollen folgen. Der Dessauer Handballverein soll als sportlicher Leuchtturm der Stadt wieder mehr zur Geltung kommen, so die Überlegungen in der Stadt Dessau. Zudem suchten die Dessauer in dieser Saison nach dem „Traumprinzen“ der die 1. Mannschaft handballerisch wieder wachküsst. In Uwe Jungandreas glaubt man nun diesen gefunden zu haben. Der erfahrene Übungsleiter, der zuletzt beim SC Magdeburg aktiv war, soll Dessau wohl mittelfristig wieder in die 2. Liga führen. Das der ehemalige Freiberger ein ausgesprochener Handballfachmann ist, ist hinlänglich bekannt. Die Bilanz seit seinem Amtsantritt liest sich dann auch sehr gut, denn die Bauhausstädter holten zuletzt 9:3 Punkte aus sechs spielen. Vorher waren es 6:12 Punkte aus neun Spielen. Die Mannschaft hat sich also sichtlich stabilisiert. Vor der Saison wurden die Ziele in Dessau klar in Richtung sicherem einstelligen Tabellenplatz formuliert. Bei dem aktuellen Kader fast zu wenig, mag der eine oder andere denken. Die Dessauer haben viele sehr erfahrene Akteure in ihren Reihen und sich zudem vor der Saison noch verstärkt. Die Dessauer könnten mit einem Erfolg gegen die Dresdner das teilweise wirklich verkorkste Handballjahr 2015 versöhnlich abschließen. Zudem will der DRHV sicher beweisen, dass man nach und nach wieder in die erweiterte Spitze der 3. Liga Ost gehört. Auch weil Uwe Jungandreas sicher nicht gekommen ist um ewig 3. Liga zu spielen. In diesem Sinne erwartet die Dresdner ein ganz anderer Gegner als im Hinspiel, als der DRHV ohne wirkliche Chance war.

Für die Dresdner ist mit dem Anpfiff in Dessau die Hinrunde endgültig Geschichte. Die in der Hinrunde gesammelten Punkte sind dann nicht mehr von Interesse. Irgendwie geht es gegen jeden Gegner wieder bei Null los. So auch gegen den DRHV. Der Lieblingsgegner der Dessauer sind die Dresdner nicht gerade. In den bisherigen fünf Vergleichen gewannen dreimal die Dresdner und einmal die Dessauer. Ein Spiel steht mit einem Remis zu Buche. Eine interessante Fußnote ist dabei, dass die Bauhausstädter die Dresdner bisher in eigener Halle nicht schlagen konnten. Statistik hin oder her, den HC erwartet in Dessau eine ganz schwere Aufgabe. Sich dieser zu stellen ist die erste Herausforderung der Rückrunde. Daran haben die Dresdner in dieser Trainingswoche gedacht und nicht etwa an die nahende Pause. In Dresden hat man richtigen Bock auf das Spiel in der wohl schönsten Halle der 3. Liga Ost! Dies konnte man im Training richtig spüren. In diesem Sinne fahren die Dresdner mit dem Ziel nach Dessau, beide Punkte zu entführen.

Zurück