VORBEREITUNGSTURNIER HC ELBFLORENZ I

HC reist zum Turnier nach Oranienburg

Das dritte Mal nehmen die Dresdner nun am MBS Cup in Oranienburg teil. Das Turnier ist von der Teilnehmerzahl her stetig gewachsen und birgt schon lange für Qualität. Das Teilnehmerfeld ist mit Oranienburger HC, VfL Bad Schwartau, VfL Potsdam, HSV Hannover, SC Magdeburg II, SV Mecklenburg-Schwerin, Füchse Berlin II und SV Anhalt Bernburg, sehr gut zusammengestellt. Die Zweitligisten aus Leipzig und Bad Schwartau sind die klaren Favoriten für das Turnier, welches über zwei Tage ausgespielt wird. Der HC trifft in seiner Gruppe auf den SV Anhalt Bernburg, den Gastgeber aus Oranienburg, den VfL Bad Schwartau und den SV Mecklenburg Schwerin. Gespielt wird 2*20 Minuten. In diesem Sinne ist es auch der erste Substanztest für die Dresdner. Leider können die Dresdner nicht mit dem gesamten Kader antreten. Neben dem bekannten Ausfall von Kapitän Mario Scholz, muss man auch auf Spielmacher Matthias Rudow und Allrounder Vladan Kovanovic verzichten. Hinzu kommt ein sehr großes Fragezeichen hinter Lars Lumpe, welcher sich im Trainingslager verletzt hatte. Doch das Leben ist kein Wunschkonzert und so kann der HC in Oranienburg schon einmal den Ernstfall proben, denn auch in der Saison muss man oft (hoffentlich nicht!) verletzte Schlüsselspieler ersetzen. Insgesamt ist jedes weitere Spiel für die Dresdner wichtig, um sich weiter zu finden und das eine oder andere auszuprobieren.

Zurück