TRAININGSLAGER AUF DEM RABENBERG

HC nach 5-tätigem Trainingslager -  Ein Resümee

Mit 17 Spielern, darunter auch drei Anschlusskadern, reiste der HC am vergangenen Miitwoch auf den Rabenberg in das dort ansässige Trainingszentrum, welches Sommer wie Winter super Bedingungen für Sportler aller Colouer bietet.

Insgesamt ziehen die Dresdner ein positives Resümee nach dem Trainingslager. Die Mannschaft konnte geschafft aber mit einem guten Gefühl am Sonntag wieder nach Dresden reisen. Wie immer bot das Sportzentrum im Erzgebirge hervorragende Bedingungen, um sich optimal vorzubereiten. Die Mannschaft nutzte die vielfältigen Möglichkeiten mit Schwimmhalle, Beachplätzen, Krafträumen, Laufstrecken usw., um sich weiter fit zu machen. Aber auch zahlreiche Halleneinheiten für den zunehmenden handballerischen Feinschliff standen auf dem Zettel des Trainers Peter Pysall. Beim kompletten Programm zog die gesamte Mannschaft, trotz bis zu 3 Einheiten am Tag und teilweise verletzungsbedingter Einschränkungen, sehr gut mit. Auch für die Integration der Neuzugänge sowie das Mannschaftsgefühl war das Trainingslager wichtig. Man kann jetzt schon sagen, dass alle Neuzugänge ein menschlicher wie handballerischer Zugewinn für den HC sind. Die HC Fans können sich auf die neuen Spieler freuen. Insgesamt sind die Dresdner auf einem guten Weg und gehen jetzt in eine Phase mit vielen Vorbereitungsspielen bzw. -turnieren. Dabei treten die Dresdner erstmals zu einem Vorbereitungsspiel am Mittwoch an. Gegner ist der Sachsenligist aus Görlitz.

Ein besonderer Dank gilt auch noch mal Daniel Schmidt und Silvio Seifert welche die Jungs physio-technisch optimal betreuten und gleichzeitig noch viel für die Verletzungsprävention sowie den Fitnesszustand der Spieler taten.

Ebenso sei allen Sponsoren gedankt, welche dieses hervorragende Trainingslager möglich gemacht haben.

Zurück