HC verliert Test gegen Zweitligisten Aue

Am Mittwochabend waren die Dresdner beim Zweitligisten EHV Aue zu Gast, um sich handballerisch auf die Fortführung der Hinrunde vorzubereiten. Vor gut 150 Zuschauern trennten sich beide Teams 35:25 aus Sicht der Gastgeber. Mit 20:14 waren beide Mannschaften in die Kabine gegangen. Während die Dresdner die Anfangsviertelstunde offen gestalten konnten (9:9), zogen die Auer ab Mitte der 2. HZ etwas davon. Ab dem 15:10 betrug der Vorsprung immer 4 bis 6 Tore in der 1. HZ. Dabei überzeugte vor allem die starke Aufbaureihe der Auer, welche die HC-Abwehr-Torhüter-Kombination nicht in den Griff bekam. Der Abstand kam auch zustande weil man in den letzten 10 Minuten auf Seiten des HC vor allem von den Außenpositionen zu sehr sündigte. Überzeugten konnten hingegen im Abschnitt 1 die Dresdner Kreisläufer Hansen und Reimann. In der 2. HZ zeigte sich die HC-Abwehr dann stark verbessert und konnte so das Spiel bis in die 52. Minute hinein ausgeglichen gestalten (27:21). In den letzten 8 Minuten nutzten die Auer jedoch zu viele leichte Fehler der Dresdner zu gleich mehreren leichten Gegentoren. Während die Dresdner sich speziell in der 2. HZ in der Abwehr zu steigern wussten, sind die 25 Tore im Angriff auch gegen den starken Zweitligisten aus Aue etwas unter Wert, da man zu viele gute Einschusschancen liegen ließ. Auch die Fehlerquote in den letzten 8 Minuten war etwas zu hoch. Für die Dresdner war es ein weiterer wichtiger Schritt in Richtung Dessau Spiel am 24. Januar.  Es brachte außerdem für alle Spieler Spielpraxis und wichtige Erkenntnisse für die Taktgeber an der Seitenlinie. Verzichten musste der HC dabei auf Spielmacher Matthias Rudow und den nach 14 Minuten ausgefallenen Halbrechten Dennis Knudsen.

Den Auer sei auf diesem Weg noch einmal für den reibungslosen Ablauf und die nach-spielerische Verköstigung gedankt!!! Die Dresdner wünschen dem EHV eine weiter so erfolgreiche Saison!

Zurück