Neuzugang: Kay Blasczyk

HC Elbflorenz findet Verstärkung auf der Spielmacherposition

Neuzugang Kay Blasczyk verstärkt den HC Elbflorenz 2006 in der neuen SaisonWenn es um den nächsten Neuzugang geht, geht der Blick erneut in den Norden der Republik und etwas weiter zurückgehend in die Bundeshauptstadt. Neben den bisherigen Verpflichtungen waren die Dresdner Verantwortlichen auf der Suche nach einem Spieler, der das Wort Führungsspieler verdient. Zudem sollte der Protagonist stark in der Abwehr sein und auch ein Spiel lenken können.

Mit der Verpflichtung von Kay Blasczyk haben die Dresdner solch einen Spieler gefunden, da ist man sich beim HC Elbflorenz sicher. Kay Blasczyk ist einer von diesen Spielern, die jede Mannschaft braucht. Das Wort „Leitwolf“ fiel nicht nur einmal in der bisherigen Laufbahn des 29-jährigen. Viele Jahre kamen die Qualitäten des Führungsspielers Blascyk in der 3. Liga bei der HSG Tarp Wanderup zur Geltung. Dort war der 1,93 Meter große Spielmacher, der ganz nebenbei auch ein exzellenter Kreisläufer ist, über einige Jahre eine der zentralen Spielerpersönlichkeiten. Er war so wesentlich am Aufschwung, des mittlerweile insolventen Clubs, verantwortlich. Dies wird der erst kürzlich zum HC Elbflorenz gewechselte Tjark Desler bestätigen können, denn beide waren zusammen bei Tarp aktiv. Blasczyks Zeit in Tarp endete jedoch in der Saison 2012/2013, als er mit der HSG in die eingleisige 2. Liga aufstieg. Nachdem er nun 1 Jahr in der 4. Liga beim TSV Hürup aktiv war und er mit dem Handball etwas kürzer trat, zieht es ihn nun wieder in höhere Gefilde. Blasczyk, der einst von den Reinickendorfer Füchsen (damals 2. Liga) zum Juniorteam des Bundesligisten SG Flensburg Handewitt wechselte, will in Dresden noch einmal angreifen und in der nächsten Saison für die Dresdner viele wichtige Akzente setzen.

In diesem Sinne: Willkommen Kay in der schönsten Landeshauptstadt Deutschlands!

Zurück