Neujahrscup 2014 - HCE dominiert

HCE gewinnt hauseigenen Neujahrscup souverän

Eröffnung Neujahrscup 2014 des HC Elbflorenz 2006Der HCE tat am Ende das, was jeder erwartet hatte. Er gewann den hauseigenen regional ausgerichteten Neujahrscup 2014 souverän vor dem HVH Kamenz und TSV Radeburg. Erfreulich waren dabei auch die Leistungen des Dresdner Juniorteams, welches eine absolute Bereicherung darstellte. Mit der regionalen Ausrichtung gab es ein Wiedersehen mit vielen Spielern die in Dresden ihre handballerischen Spuren auch beim HC Elbflorenz hinterlassen hatten. Das sorgte für eine sehr angenehme Stimmung und für viele interessante Gespräche neben dem Handballfeld.

Während die eigene 2. Vertretung sowie die Sachsenligisten TSV Radeburg und Koweg Görlitz vom Drittligisten klar geschlagen wurden, konnte der Sachsenligist HVH Kamenz zumindest die 1. Halbzeit mit den Dresdnern mithalten. Am Ende musste aber auch er eine Niederlage hinnehmen. Für die Dresdner war das bestens organisierte Turnier (vielen Danke an alle Helfer!!!) die Gelegenheit sich nach der verdienten Weihnachtspause langsam einzurollen. Alle Spieler bekamen ihre Spielanteile und es wurde zudem verschiedenes ausprobiert, vor allem im Bereich der Deckung. Auch wenn noch nicht alles zu 100 Prozent klappte, präsentierten sich die Dresdner jedoch schon überraschend flüssig und in guter Spiellaune. Vor allem vom Drittligisten bekamen die Zuschauer einige sehenswerte Kombinationen und Tore zu sehen. Auch blieben alle Mannschaften von größeren Verletzungen verschont und es herrschte insgesamt eine faire Atmosphäre auf der Platte. Bester Spieler des Turnieres wurde Anschlusskader Tom Richter aus dem Juniorteam des HC Elbflorenz. Insgesamt kann man das Turnier als sehr gelungen bezeichnen. Eine schöne Besonderheit stellte vor allem die musikalische Begleitung des Turnieres dar, denn das Musikteam erfüllte verschiedenste Musikwünsche. Dieses dürfte in der Turnierlandschaft deutschlandweit wohl ziemlich einmalig sein. Der Turniersieg sowie das Handballjahr 2013 wurden dann am Abend auf der sehr gelungenen vereinsinternen „Nachweihnachtsfeier“ gebührend gefeiert. Die von der 1. Männermannschaft organsiert wurde, das Quiz und die Tombola können durchaus als HC-Meilensteine bezeichnet werden. Für den gesamten Verein war es so ein toller Start in ein hoffentlich sehr erfolgreiches Handballjahr 2014!

Für den HC Elbflorenz 2006 wird sich die Trainingsintensität jetzt nach und nach steigern. Es folgen noch zwei Testspiele am 15. Januar beim Zweitligisten in Aue und am 17. Januar beim Zweitligavertreter aus Leipzig. Das erste Punktspiel für den HCE findet dann am 24. Januar in Dessau statt. Der HC Elbflorenz 2006 hat also noch genug Vorbereitungszeit, um wieder den Rhythmus der zuletzt so erfolgreichen Wochen zu finden. Dabei hat der HCE erneut zunächst in fremden Hallen sein Handballwerk zu verrichten. Gehen wir es an!

Zurück