Alljährliches Vereinsabschlussfest erneut ein großer Erfolg

Der alljährliche Saisonabschluss hatte wie in den letzten Jahren drei Konstanten:
Viel Spaß, den Veranstaltungsort Albert-Schwarz-Bad in Heidenau und etwas Regen.

Wie in jedem Jahr kamen die Mitglieder des HC Elbflorenz im wunderschönen Gelände des Albert-Schwarz-Bades zusammen, um eine erneut erfolgreiche Saison zu feiern. Als Highlight konnten alle Gäste in „FunBallz“ übers Wasser gehen, zu der Partymusik von DJ M' Delight abtanzen und am reichhaltigen Grillbüffet Energie tanken, um wieder von vorne zu beginnen.

Neben der Ehrung der Toptorschützen aus allen HC Elbflorenz Mannschaften gab es eine nochmalige Verabschiedung der Spieler die den Verein bzw. die 1. Männermannschaft verlassen. Dabei fand HC Elbflorenz Präsident Uwe Saegeling für jeden die passenden Worte. Anschließend wurde Uwe Saegeling selbst vom scheidenden Mannschaftskapitän der 1. Männermannschaft Mario Scholz für sein Engagement gelobt. Ein Engagement was so im heutigen Sport kaum noch zu finden ist. Zudem konnte der Präsident des HC Elbflorenz auch noch verkünden, das Philipp Grießbach sowie Lars Lumpe dem Verein weiterhin treu bleiben und so im nächsten Jahr die 2. Vertretung des HC Elbflorenz mit zum Aufstieg in die Sachsenliga führen sollen. Auch einen Wermutstropfen mussten die Gäste an diesem Abend verkraften. Präsident Uwe Saegeling verabschiedete Holger Winselmann, unseren langjährigen erfahrenen Trainer, der sich in den letzten Jahren vor allem in der Jugend sehr engagiert hat. Holger verlässt den HC Elbflorenz zum Saisonende aus privaten Gründen. An dieser Stelle nochmals alles Gute!

Als der Regen schon längst verzogen war, dachten viele Mitglieder noch lange nicht dran zu gehen, hatten sie doch bis dahin einen tollen Abend erlebt. Es wurde getanzt und gesungen, wobei die Sänger hier nicht namentlich genannt werden wollen (:. Alles in allem also ein sehr schöner Saisonabschluss für alle HCE-Mitglieder!

Es gilt erneut allen denen Dank zu sagen die diesen Abend möglich gemacht haben.

Zurück