[JT] 8. Spieltag HC Elbflorenz II vs. SV Koweg Görlitz II 34:23 (18:10)

8 aus 8 Siegesserie fortgesetzt

Am Samstag stand das Duell der beiden Zweitvertretungen der Verbandsliga Ost an. Dabei war deutlich zu erkennen, wie sehr die Görlitzer bestrebt waren, die verlustpunktfreien Dresdner zu schlagen. Schließlich war man mit 6 Sachsenligaakteuren und dem Trainer der 1. Mannschaft als Taktgeber in die Landeshauptstadt gereist. Dagegen fehlten bei der Mannschaft von Ralf Schönfeld nach wie vor Sebastian Geyer(verletzt) und Florian Köhler(krank). Keine guten Vorzeichen also für den Tabellenführer.

Entsprechend nervös begann das Spiel aus Dresdner Sicht. Zwar konnte man im Angriff durchaus gefallen, obwohl man doch anfangs einige Schwierigkeiten mit der positionsverschobenen 5:1 hatte. Auch durch einige Unstimmigkeiten in der Abwehr, verbunden mit Abstimmungsschwierigkeiten zwischen Abwehr und Torhüter in der Anfangsphase hielt man den Gegner auf Augenhöhe (5:5). Erst als sich diese stabilisierte, konnte man auch über erweiterte Gegenstöße punkten und sich somit absetzen (11:5). Bis zur Pause konnte dieser Vorsprung noch weiter ausgebaut werden (18:10).

Zu Beginn des zweiten Abschnitts war offensichtlich Sand ins Dresdner Getriebe geraten, der Gegner konnte bis auf 4 Tore herankommen. Gründe hierfür waren fehlende taktische Disziplin im Angriff und mangelnde Kommunikation in der Abwehr. Dadurch mussten die Dresdner einige Zeitstrafen hinnehmen. Erst zur Mitte der zweiten Halbzeit hatte man sich vorne wie hinten wieder gefangen und konnte sich wieder deutlich absetzen. Am Ende stand ein deutliches 34:23 auf der Anzeigetafel, welches aber die Landeshauptstädter nicht darüber hinwegtäuscht, das noch einiges an Arbeit auf sie wartet, um die bisher gezeigten Leistungen weiter zu bestätigen.

Es spielten für den HC: Hartmann, Judisch, Werlisch(alle Tor); Milles(5), Schlake, Gaida(1), Roch(1), Schmidt(9), Welz(4), Richter(9/6), Israel(4), Idel(1)

Zurück