[JT] 11. Spieltag HSV Weinböhla vs. HC Elbflorenz II 28:25 (16:13)

Limbo mit dem Niveau gespielt

Am Samstag traf das Juniorteam auf den Aufstiegsaspiranten Nr. 1, den HSV Weinböhla. Spitzenspiel sagt der Volksmund zu einer Partie, bei der der Tabellenzweite auf den Tabellenführer trifft.  Entsprechend gefüllt waren die Zuschauerränge. Allerdings sollte dies das am meisten herausragende von diesem Spiel sein, denn beide Mannschaften boten allenfalls eine mittelmäßige Leistung an. Leider war die der Gäste dabei die deutliche schwächere. Fehlende Kommunikation, „überschaubare“ Torwartleistungen und allgemeine Abstimmungsprobleme zwischen den Mannschaftsteilen war das prägende Bild in der Dresdner Abwehr, quasi fast über die gesamte Spielzeit. Im Angriff wurde entgegen der Absprachen im Vorfeld über weite Strecken kopflos agiert, zudem kamen noch einige haarsträubende Abschlüsse hinzu. So gewann der Favorit am Ende, ohne dabei selbst geglänzt zu haben bzw. zu müssen und übernahm damit die Tabellenführung.

Die Möglichkeit für die junge Dresdner Mannschaft, es besser zu machen, besteht bereits nächste Wochenende in Freiberg.

Zurück