Juniorteam siegt gegen SV Lok Schleife

Die Rollen waren vor der Partie gegen den Tabellenletzten klar verteilt. Der HC war der Favorit und die Gäste der klare Außenseiter. Allerdings musste mit voller Konzentration in die Partie gegangen werden, denn es wurde ein ähnlich unbequemer Gegner wie Rietschen erwartet. Und in Rietschen verlor man das erste Saisonspiel.

In den ersten Minuten sollte sich dies auch bestätigen. Schnell lag das Juniorteam mit 0:3 zurück. Danach fing man sich so langsam und konnte sich nun wieder heranarbeiten. Im Angriff tat man sich oft schwer, denn der Ball wurde zu oft nach unten platziert, wo der gegnerische Torhüter oft gut parierte. Manch einer hatte in dieser Phase Probleme ihn hoch zu kriegen. Als dann auch die Abwehr so langsam sattelfester wurde, bekam man das Spiel mehr und mehr in den Griff. Als dann zum ersten Mal ein fünf Tore Vorsprung an der Anzeigetafel zu sehen war, hatte man das Gefühl dieses Spiel nicht mehr abgeben zu können. Mit 19:14 ging es in die Pause.

Nach der Pause zeigte sich die Abwehr stark verbessert. In den ersten acht Minuten fanden nur drei Gegnerische Würfe den Weg ins Tor. So wurde der Vorsprung auf 26:18 ausgebaut. Doch wer jetzt dachte, man könnte den Gegner, wie schon den ESV Dresden, aus der Halle schießen, merkte schnell das dies nicht passieren würde. Im Angriff vertändelte man den Ball oder warf neben das Tor, Sieben-Meter wurden verschossen und in der Abwehr gab es des Öfteren Orientierungsprobleme. Der Sieg kam zwar nie mehr in Gefahr, aber das man dann nur mit 31:27 gewann ist eine kleine Enttäuschung.

Es spielten: Judisch, Anys, Boden (alle drei Tor), Roch 9/2, Richter 6, Schmidt 5, Wiegel 4, Frost 2, Mäusebach 2, Schunke 2, Wiebe 1, Brünning

Zurück