Punktgewinn in Waldheim

Platz drei gegen Platz vier hieß die Spielkonstellation für das Juniorteam des HC Elbflorenz. Mit einem Sieg hatte man die Möglichkeit die Plätze mit den Mannen aus Waldheim zu tauschen.
Allerdings musste von Beginn an einem Rückstand hinter gelaufen werden. Der VFL aus Waldheim setzte sich früh mit 3 Toren ab. Vor allem im ersten Drittel der ersten Halbzeit konnte man den Besten Torschützen des Gegners Rico Fritzsche nicht in den Griff bekommen. Er markierte vier der ersten sechs Treffer. Zwar konnte der HC immer den Anschluss halten, doch zum Ausgleich reichte es in der ersten Halbzeit nicht. Mit einem 13:16 Rückstand ging es dann in die Pause.
Nach der Pause konnte sich Waldheim bis auf sechs Tore absetzen. Der HC konnte mit Ballgewinnen aus der Abwehr heraus in dieser Phase nichts Entscheidendes anfangen. Somit konnten sich die Gastgeber Stück für Stück absetzen. Auch die offensive Deckung bereitete den Dresdnern eine Zeit lang große Probleme. Beim Stand von 20:25 starte das Juniorteam einen 6:1 Lauf und konnte erstmals seit dem 2:2 in der ersten Hälfte wieder ausgleichen. Plötzlich fand man Mittel gegen die offensive Abwehr des Gegners und konnte das Ein und das andere Mal frei zum Wurf kommen. Auch die eigene Abwehr stand kompakter und diesmal konnten die Ballgewinne in Zählbares umgesetzt werden. Nach dieser kämpferisch starken Phase gesellte sich dann aber leider auch Pech hinzu. Es wurde dreimal der Pfosten getroffen und so stand es knapp zwei Minuten vor Schluss 26:28. Am Ende konnte noch das 28:28 herausgeworfen werden. In diesem Auswärtsspiel wäre durchaus ein Sieg drin gewesen, allerdings kann man vom Spielverlauf und keiner einzigen Führung im gesamten Spiel von einem hart erkämpften Punktgewinn reden.

Es spielten: Boden, Anys (beide Tor), Schmidt 7, Menzel 6, Mäusebach 4/3, Schunke 4, Roch 3, Frost 2, Hebecker 2, Wiebe, Brüning, Richter, Wiegel

Zurück