Nächster Derbysieg für das Juniorteam des HC Elbflorenz

Nach dem Sachsenderby der ersten Männermannschaft des HC´s, trat das Juniorteam direkt im Anschluss zum Stadtderby gegen den ESV Dresden an. Den Elbflorenzern kam aufgrund der Tabellenpositionen die Favoritenrolle zu.
 
Gleich zu Beginn sollte gezeigt werden, dass man dieser gerecht werden will und nichts an den Stadtrivalen zu verschenken hatte. Die ersten Würfe trafen auch sofort ihr Ziel und es konnte ein erstes Polster von drei Toren herausgeworfen werden. Vorne konnten flüssige Kombinationen im Angriffsspiel gezeigt werden und Hinten stand die Abwehr zusammen mit einem gut aufgelegten Roman Judisch sattelfest. Der Gegner wurde meist zu Würfen aus ungünstigen Positionen gezwungen, womit nur sehr wenig Gefahr für das Tor des HC´s entstand. Erst als die Rückraummitteposition in Manndeckung genommen wurde, kam ein kleiner Bruch ins Spiel. Trotzdem war die Überlegenheit der Gastgeber alles andere als zu übersehen. Deshalb war es ein wenig verwunderlich, dass man beim Zwischenstand von 13:8 nur mit fünf Toren führte. Mit diesem Vorsprung ging es in die Pause.
Zielsetzung für die zweite Halbzeit konnte nur sein, genauso konzentriert weiter zu spielen, wie zu weiten Teilen der ersten Halbzeit. Und genau das taten auch die Mannen von Trainer Schöne. Angriff um Angriff konnte man sich immer mehr absetzen. Dem Gegner fiel nichts ein um die Dominanz der Elbflorenzer zu brechen. Auch eine Manndeckung in den letzten Minuten auf Seiten des ESV Dresden zeigte keinerlei Wirkung. Vereinzelt waren hier und da noch technische Fehler auszumachen, doch das tat dem souveränen 34:22 Sieg keinen Abbruch.

Es spielten: Judisch, Anys, Boden (alle drei Tor), Schmidt 9, Roch 9/5, Frost 5, Menzel 4, Hebecker 3, Mäusebach 2, Brüning 2, Wiegel 1, Wiebe 1, Welz

Zurück