Knapper Sieg im Topspiel gegen den HSV Weinböhla

Die Ausgangsituation im vorletzten Saisonspiel war klar, das Juniorteam des HC´s brauchte einen Sieg mit mindestens sechs Toren Vorsprung um sich noch berechtigte Hoffnungen auf den zweiten Tabellenplatz machen zu dürfen.
Die Dresdner starteten gut in die letzte Heimbegegnung der Saison. Motiviert und konzentriert konnte der Vorsprung immer weiter ausgebaut werden. Durch gute Abwehrarbeit und schnellem Spiel nach vorne war der HC die Spielbestimmende Mannschaft in Halbzeit Eins. Auch eine Manndeckung gegen Daniel Schmidt störte das Spiel der Dresdner nur wenig. Vor allem gegen den stark aufspielenden Tom Richter hatten die Gäste keine Mittel parat. AmEnde ging es mit einem 20:14 Vorsprung in die Halbzeitpause.

In den zweiten dreißig Minuten sollte der Vorsprung weiter ausgebaut werden. Aber die Gäste fanden in Halbzeit zwei immer besser ins Spiel und so schmolz der Vorsprung langsam dahin. Die HC´ler vergaben in dieser Phase leichtfertig gute Chancen und in der Abwehr entstanden Lücken die in Durchgang Eins noch nicht da waren. Beim Stand von 30:30 befand sich der HSV Weinböhla wieder auf Augenhöhe. Aber die Dresdner schafften es immer wieder inFührung zu gehen. In der Schlussphase stellten die Gäste auf eine Manndeckung um und versuchten so den Druck auf die Gastgeber zu erhöhen. Am Ende reichte es zu einem 38:35 Sieg für das Juniorteam. Mit diesem Sieg bewies der HC das er zu recht auf Platz drei steht, aber allerdings ist es ärgerlich das drei Tore am Ende für Platz zwei fehlen könnten.

Es spielten: Hartmann, Anys (beide Tor), Menzel 9, Roch 7/2, Richter 6, Hühn 4, Schmidt 3,Hebecker 3/1, Israel 3, Mäusebach 2, Brüning 2, Wiebe, Welz

Zurück