Juniorteam traf sich zum Handballbrunch

Am zeitigen Sonntagmorgen traf sich das Juniorteam des HC Elbflorenz in der Margon-Arena um Speis und Trank zu sich zu nehmen. Nebenbei wurde der Begegnung der ersten Männermannschaft gegen Ziegelheim gefolgt. Doch diesen Handballbrunch musste sich das Juniorteam zuerst mit einem Sieg gegen den Radeberger SV zu früher Morgenstunde verdienen.

In den ersten Minuten konnten sich die Dresdner mit 5:2 absetzen. Dann wurde es allerdings verpasst die Führung auszubauen, so dass der Gegner aus Radeberg zum 6:6 ausgleichen konnte. Dies sollte allerdings der einzige Ausgleich der Partie bleiben, den die Gäste schaffen sollten. Danach konnte der HC durch schnelles Spiel nach vorne und guter Abwehrarbeit sichzum Pausenstand von 16:11 absetzen.

In Halbzeit zwei sollte der Gegner weiter durch konzentrierte Abwehrarbeit zu Würfen aus ungünstigen Positionen gezwungen werden. Aber das gelang nur in der ersten Hälfte des zweiten Durchgangs. So wurde die Führung langsam zum 28:20 ausgebaut. Danach folgte mehr eine Verwaltung des Vorsprungs als das man konzentriert seinen „Stiefel“ herunterspielte. Viele Fehlwürfe und zu einfache Gegentore waren die Folge. Auch wurden die bemitleidenswerten Außen des HC Elbflorenz sehr oft übersehen, die oftmals mehrere Meter freien Platz hatten. Aber am Sieg konnte dies und auch die versuchte Manndeckung der Gäste nichts ändern. Ein deutlicher Sieg von 38:28 zeigte dann doch den deutlichenLeistungsunterschied beider Mannschaften an diesem Tag.

Es spielten: Anys, Hartmann (beide Tor), Weik 7/1, Hühn 7, Menzel 7, Hebecker 3, Mäusebach 2/1, Schmidt 2, Zahnow 2, Wiebe 1, Brüning, Roch, Richter

Zurück