Erstes Heimspiel und erster Sieg

Zum ersten Heimspiel der Saison hatten die Mannen von Trainer Schöne den Aufsteiger aus Hartha zu Gast und vom letzten Wochenende gab es noch Einiges gut zu machen. Die SG Kurort Hartha hatte am ersten Spieltag dagegen den Radeberger SV mit 29:28 geschlagen.
Das Juniorteam konnte sich in den ersten Spielminuten  auf 5:2 absetzen. Doch die Spieler aus Hartha konnten sich wieder herankämpfen. Die Abwehr war in dieser Phase nicht sattelfest. Aber es wurde den Dresdnern nicht einfach gemacht, denn  in den ersten Zwölf Minuten wurden fünf Siebenmeter gegen den HC Elbflorenz ausgesprochen. Doch ab Mitte der ersten Halbzeit konnte man das Spiel immer mehr an sich reißen. Im Angriff wurde souverän gespielt und damit die sehr passive Abwehr von Hartha ausgenutzt. Auch ein sich immer mehr streigender Roman Judisch im Tor konnte dem Gegner das ein oder andere Mal den Zahn ziehen. So ging es mit einer sehr respektablen 18:10 Führung in die Pause.


Zu Beginn der zweiten Halbzeit konnte der Vorsprung schnell auf einen Zehn Tore Vorsprung ausgebaut werden. Dieser Vorsprung wurde fast die komplette zweite Halbzeit über gehalten. Allerdings wurde das Spiel auf beiden Seiten hektischer. Das Juniorteam konnte zwar das ein oder andere Mal schnelle Angriffe nach vorne setzen, kassierte allerdings durch unkonzentrierte Aktionen in der Abwehr zu oft Gegentore. Vor allem dem Halblinken von Hartha wurde das Torewerfen zu einfach gemacht. Am Ende konnte man, auch einen  in der Höhe, verdienten 40:28 Sieg einfahren und hatte somit sich einen gemütlichen Mannschaftsabend verdient.
Am nächsten Wochenende geht es für das Juniorteam des HC Elbflorenz nach Neugersdorf. Dort möchte man die nächsten zwei Punkte einfahren und in der Tabelle weiter nach oben klettern.

Es spielten: Judisch, Boden (beide Tor), Hebecker 9,Schmidt 6, Schunke 6, Wiegel 4, Frost 4, Roch 4/1, Mäusebach 3/2, Richter 2, Köhler 2, Menzel, Brüning, Welz

Zurück