Revanche deutlich gelungen

In der ungewohnten Heimspielstätte an der Gamigstr. gastierte am Sonntag beim Juniorteam der Tabellenvorletzte SSV Stahl Rietschen. Gegen Rietschen musste so einiges gut gemacht werden, verloren die Mannen um Trainer Schöne am ersten Spieltag das Hinspiel in Rietschen.Mit einer 15-minütigen Verspätung begann das Spiel mit einem Anwurf für den Favoriten aus der Landeshauptstadt.

Die ersten Minuten waren auf Seite der Dresdner von Schläfrigkeit und Unkonzentriertheit gekennzeichnet. Dadurch lag man Folge richtig mit 3:4 hinten. Zu einfache Gegentore, vor allem über Außen, ließen den Gegner in Führung gehen. Dann erwachte der Gastgeber aus seinem Winterschlaf und konnte ein 5:0 Lauf auf das Parkett legen. Die Gäste aus Rietschen konnten sich nur auf ein zwischenzeitliches 9:7 herantasten. Aber durch das schnelle Spiel der HC´ler wurde jede eventuell aufkommende Hoffnung im Keim erstickt. Mit einem 7-Tore Unterschied zu Gunsten des Juniorteams ging es in die Halbzeitpause.

Durchgang Zwei zeigte keine Veränderung zur ersten Halbzeit. Die Dresdner standen in der Abwehr überwiegend gut und boten dem Gegner somit nur wenig Gelegenheit sich gute Wurfpostionen zu erarbeiten. Über die Stationen 16:9 und 24:12 konnte der Vorsprung ausgebaut werden. Das allerdings nur 31 Tore am Ende erzielt wurden, lag an der schlechteren Wurfquote als in den ersten 30 Minuten. Der Torhüterwechsel der Rietschener stellte so manchen vor einige Probleme, so wurden in den Schlussminuten mehrere Konter verworfen. Am Ende stand ein deutlicher 31:16 Sieg auf der Anzeigetafel.

Es spielten: Herlitzius, Anys (beide Tor), Zahnow 9/6, Schmidt 8, Roch 3, Richter 3, Schunke 2, Mäusebach 2/1, Brüning 2, Wiebe 1, Hebecker 1, Menzel, Lorinser

Zurück