[mJC] 9. Spieltag: USV TU Dresden vs. HC Elbflorenz 2006 17:18 (8:10)

Mit einem blauen Auge davon gekommen

Dass es schwierig ist, nach einer längeren Wettkampfpause zur gewohnten Leistung zu finden, ist ganz normal und oftmals nachvollziehbar. Im ersten Bezirksligapunktspiel des neuen Jahres gegen die Mannschaft des USV TU Dresden bestätigte die C-Jugend des HC Elbflorenz diese These. Einsatzbereitschaft und Engagement waren dem HCE Nachwuchs keinesfalls abzusprechen, doch tat sich eine ganze Reihe von Spielern im Angriff wie in der Abwehr sehr schwer. Und dies führte gegen eine im Vergleich zum Hinrundenspiel stark verbesserte USV Mannschaft zu einer absolut ausgeglichenen Partie, in der die HC-Jungen fast die gesamte Spielzeit über in Führung lagen. Nach einer 10:8 Halbzeitführung gelang es den HClern beim Stande von 16:12, sich erstmals eine etwas deutlichere Führung zu erspielen. Leider verlieh dieser Spielstand den Elbflorenzern nicht die erhoffte Sicherheit und Lockerheit. Mit viel Engagement verkürzten die USVler den Abstand Tor um Tor und erzielten mit ihrem 16. Tor den Ausgleich. Erfreulicherweise konnten die HC-Jungen noch einmal kontern, zwei Tore in Folge erzielen und letzten Endes mit etwas Glück einen 18:17 Erfolg für sich verbuchen. Dass am kommenden Samstag gegen den verlustpunktfreien Tabellenführer der SG Klotzsche eine enorme Steigerung notwendig sein wird, um einigermaßen bestehen zu können, ist der gesamten HC-Mannschaft auf jeden Fall bewusst. Eine tolle Leistung lieferte das Schiedsrichterpaar des USV ab!

Aufstellung HCE (in Klammern Torerfolge):

Alexander Brunkhorst (Tor); Cedric Weiser (Tor); Angus Davies (3); Willem Brücker; Alexander Wittstock; Felix Ockers (1); Leander Fürstenberg (5); Michael Katzschke; Anton Gscheidel; Niklas Graßhoff (8/1); Konrad Neumann; John Aaron Pohle; Franz Gerold (1)

Zurück