[mJC] 10. Spieltag: HC Elbflorenz 2006 vs. SG Klotzsche 26:32 (12:15)

Toller Auftritt der HC-Jungen gegen den Tabellenführer

Gab es nach dem vorhergegangenen Spiel gegen den USV trotz des Erfolges doch einigen Anlass zur Unzufriedenheit, so überwogen am vergangenen Samstag trotz des verlorenen Spieles gegen den verlustpunktfreien Spitzenreiter der SG Klotzsche überwiegend zufriedene Gesichter auf der Seite des gastgebenden HC Elbflorenz. Der Grund dafür lag in einer couragierten und über weite Strecken spielerisch guten Leistung in den vorangegangenen 50 Spielminuten. Die ersten ca. 15 Spielminuten gingen mit einer 11:6 Führung überraschenderweise deutlich an die gastgebenden Elbflorenzer, den es dann erwartungsgemäß allerdings schwer fiel, dem enormen Angriffsdruck des Tabellenführers über die gesamte Spielzeit standzuhalten. Dieser zeigte sich zum Ende der ersten Spielhälfte dann auch in der Lage, das Spiel zu seinen Gunsten zu drehen und mit einer 15:12 Führung in die Halbzeitpause zu gehen. Diese Führung verlieh den Klotzschern dann auch für die zweite Spielhälfte die bekannte Sicherheit, und die Führung wuchs bis Mitte der zweiten Halbzeit beim Zwischenstand von 30:21 auf neun Tore an. Wer nun dachte, der HC Elbflorenz würde sich in der Folgezeit vom Gast spielerisch überrollen lassen, sah sich sehr getäuscht. Die HC-Jungen hielten auch in unterschiedlichen Aufstellungen weiter couragiert dagegen und verkürzten den Abstand zu einem respektablen Endergebnis von 26:32. Insbesondere gefiel auf HC-Seite die so oft schmerzlich vermisste Ausgeglichenheit. Angefangen bei beiden Torhütern konnte die gesamte Mannschaft in Abwehr und Angriff überzeugen und Akzente setzen. Wieder einmal sahen alle Beteiligten eine sehr faire Bezirksligabegegnung, die von den Referees Carsten Reupke und Roman Judisch hervorragend geleitet wurde!

Aufstellung HCE (in Klammern Torerfolge):

Alexander Brunkhorst (Tor); Cedric Weiser (Tor); Angus Davies (1); Willem Brücker (3/1); Alexander Wittstock (2); Felix Ockers (1); Julius Dietze (4);  Michael Katzschke (2); Anton Gscheidel; Niklas Graßhoff (8/1); Konrad Neumann (3); John Aaron Pohle (2); Franz Gerold

Zurück