[mJC] 6. Spieltag: HC Elbflorenz 2006 vs. SG Colmnitz/Ruppendorf 27:28 (13:9)

Knappe Niederlage gegen den Tabellennachbarn

Nach hoch intensiven und letztlich spannenden fünfzig Spielminuten musste sich die C-Jugendmannschaft des HC Elbflorenz gegen den Tabellennachbarn der SG Colmnitz/Ruppendorf am vergangenen Samstag denkbar knapp mit 27:28 sportlich geschlagen geben. Nach einer verschlafenen Anfangsphase, der folgerichtigen 3:0 Führung des Gastes und einer frühen Auszeit durch den Trainer rafften sich die HC Jungen auf, um in der Folgezeit ein richtig gutes Handballspiel abzuliefern. Obwohl sich der bisherige Aktivposten der Mannschaft Niklas Graßhoff noch während der Erwärmung verletzte und bis kurz vor Spielschluss „geschont“ wurde, verwandelte das HC-Team den anfänglichen Rückstand schnell in eine Führung und behauptete diese bis weit in die zweite Spielhälfte. Diese war insbesondere einem enorm starken Alexander Brungkhorst im Tor, einer klugen Spielführung von Willem Brücker, den stets torgefährlichen Rückraumspielern Leander Fürstenberg und John Aaron Pohle, einem am Kreis unermüdlich ackerndem Franz Gerold und einem sehr gut agierendem Julius Dietze auf der rechten Außenposition zuzuschreiben. Darüber hinaus wusste auch Neuzugang Michael Katzschke mit seinen zwei Torerfolgen in Halbzeit eins zu gefallen. Dass es nicht zu einem Punkgewinn für die Elbflorenzer reichte, lag in erster Linie an dem durchschlagkräftigen Rückraum der Gäste, gegen welchen der HC-Abwehr am Ende die Kraft ausging, und einigen technischen Fehlern in der Schlussphase des Spiels. Trotz der sportlichen Niederlage gefielen die Ausgeglichenheit der Angriffsleistung und die Leistungssteigerung auf der Torhüterposition. Ein besonderes Dankeschön gilt den beiden erstmalig zusammen agierenden Schiedsrichtern Tom Richter und Florian Schlake– beides Mitglieder des erfolgreichen Juniorteams des HCE – für ihre engagierte und neutrale Spielleitung!

Aufstellung HCE (in Klammern Torerfolge):

Alexander Brunkhorst (Tor); Angus Davies (1); Willem Brücker (5/3), Max Dießl; Alexander Wittstock (1); Leander Fürstenberg (5/1); Julius Dietze (5); Michael Katzschke (2); Anton Gscheidel ; Niklas Graßhoff (3); Marcel Köhler; Moritz Gebhardt; John Aaron Pohle (2); Franz Gerold (3)

Zurück