3. Spieltag: HC Elbflorenz vers. Dessau-Roßlauer HV (Vorschau)

Der Tabellenzweite kommt nach Dresden

Mit dem Dessau-Rosslauer HV kommt der derzeitige Tabellenzweite der Liga nach Dresden. Ziel der Dessauer für die Saison 2013/2014 ist ein einstelliger Tabellenplatz. Viele Handballkenner der 3. Liga Ost zählen die Mannschaft jedoch erweiterten Favoritenkreis. Insgesamt ist die Mannschaft eine gute Mischung aus erfahrenen und nachwachsenden jungen Spielern. Neuer Mann an der Seitenlinie beim DHRV ist der Ex-Magdeburger Spielmacher Sven Liesegang. Er bestritt fast 300 Erstligaspiele für den für den SC Magdeburg. Die Dessauer konnten ihren ersten beiden Partien kaum überraschend für sich entscheiden. Zuletzt fegte der DHRV die Hessen aus Groß Umstadt mit 31:19 aus der Anhalt-Arena. In der letzten Saison waren die Spiele zwischen Dessau und Dresden bis in die Schlusssekunde spannend. (Die ausführliche Gegnervorstellung wie immer im Hallenheft: Beutezug)

Die Dresdner selbst haben das Spiel in Pirna schnell abgehakt. Die Konzentration galt schon seit Beginn der Woche dem nächsten Gegner. Die Aufgabe wird dabei ähnlich schwer wie im ersten Heimspiel. Um beide Punkte in Dresden zu behalten müssen sich die Dresdner also weiter steigern. Zumindest die Torhüter-Abwehr-Kombination zeigte zuletzt stark ansteigende Form. Auch kämpferisch gaben die Dresdner alles. Zuletzt fehlten etwas die schnellen bzw. einfachen Tore. Aber auch hier ist man sich in Dresden sicher, dass der Knoten am Wochenende platzt. Personell kann man derzeit bei den Dresdnern schwer eine Aussage machen. Der ein oder andere Spieler steht beim HC auf der Kippe, andere kehren vielleicht wieder zurück. Die letzten Entscheidungen fallen sicher erst direkt am Spieltag. Sicher ist, wer auf der Platte steht gibt Gas. Die Dresdner hoffen natürlich auf ähnlich tolle Unterstützung wie zuletzt beim Lokalderby. Die Fans hätten zwei Punkte als Dankeschön sicher verdient.

Zurück