12. Spieltag: HC Elbflorenz vers. TG 1860 Münden (Vorschau)

Tabellenletzter TG 1860 Münden zu Gast in Dresden

Gegner des HC Elbflorenz 2006 am 12. SpieltagDer Nächste Gegner des HC ist die TG 1860 Münden. Vor dieser Saison entschied sich die TG quasi in letzter Sekunde doch noch für die 3. Liga zu melden, da sie mit großen finanziellen Problemen zu kämpfen hatte. Zurzeit sind die Niedersachsen die bisher einzige Mannschaft in der 3. Liga Ost ohne Punktgewinn. Trainer- und Spielerabgänge hatten die Mündener innerhalb dieser Saison schon zu verzeichnen. Insgesamt muss der jetzige Trainer Frank Janotta mit einem Minikader auskommen. Die TG wird auch in Dresden versuchen die Wende in der Saison einzuleiten und so wohl kaum die Punkte freiwillig in Dresden lassen. Zuletzt zeigte der Tabellenletzte gegen den Tabellenführer aus Baunatal eine teilweise gute Leistung. Die Dresdner können sich also auf einen Gegner gefasst machen, der sich noch lange nicht aufgegeben hat. (Der detaillierte Vorbericht wie immer im Hallenheft Beutezug)

Für die Dresdner kann es am kommenden Spieltag nur ein Ziel geben: Heimsieg! Dabei ist es vollkommen egal wer der Gegner ist und ob er sich am Ende oder am Anfang der Tabelle befindet. In eigner Halle sind 2 Punkte der Anspruch und außerdem wollen die Dresdner das mit zwei Punkten veredeln, was sie sich zuletzt mit 2 Siegen in 3 aufeinanderfolgenden Auswärtsspielen aufgebaut haben. Die Punkte 12 und 13 sollen her, um die derzeitige Position in der Tabelle zu festigen bzw. um zumindest in der Schlagdistanz zu Platz 5 oder 6 zu bleiben. Dabei wissen die Dresdner ganz genau, dass das Spiel gegen Münden kein Selbstläufer wird. Die Mannen von Trainer Peter Pysall müssen 100 Prozent abrufen, um die Niedersachsen in die Schranken zu weisen. Dabei muss die HC seine Fehlerquote aus dem Spiel gegen die SG Wallau unbedingt senken. Die Dresdner haben zuhause schon gezeigt wozu  sie in der Lage sind und so heißt es am Wochenende mit den eigenen Zuschauern im Rücken richtig Gas zu geben!

 

Zurück