26. Spieltag: HC Elbflorenz vs. SG Wallau (Vorschau)

Kampf um Platz 5 - SG Wallau kommt nach Dresden

Gegner des HC Elbflorenz 2006 am 11. SpieltagIn der Heimspieltrilogie kommt mit der SG Wallau im letzten der drei Heimspiele der stärkste Gegner nach Dresden. In der Hinrunde noch auf Platz 2, ist die Mannschaft aus Hessen mittlerweile auf Platz 5 abgerutscht. Zuletzt gab es gegen den Tabellenersten Baunatal in eigener Halle eine deftige Niederlage. Trotz alledem ist die SG in Dresden auf keinen Fall Außenseiter, denn die Hessen haben in dieser Saison auswärts ihre Qualität schon unter Beweis gestellt. Auch darum stehen sie in der Tabelle knapp vor den Dresdnern. Insgesamt sind die Hessen ein sehr ausgeglichenes sowie spielstarkes Team, welches derzeit etwas unberechenbar erscheint. Die Dresdner gehen davon aus, dass ein ganz hartes Stück Arbeit auf sie zukommt und die Hessen aus ihren letzten Niederlagen gelernt haben. (Die ausführliche Vorstellung des Gegners wie immer im Hallenheft: „Beutezug“)

Einmal 2 Wochen am Stück mit der kompletten verbliebenen Mannschaft trainieren und dann spielen, jenes hätte sich der HC gewünscht. Doch es ist wie verhext in dieser Saison, denn auch vor dem Spiel gegen die SG Wallau war das nicht möglich. Wollen die Dresdner im Kampf um Platz 5 im Rennen bleiben, muss gegen die Hessen jedoch etwas Zählbares her und das mit der Mannschaft die am Samstag auf dem Spielberichtsbogen stehen wird. Am besten soll natürlich der 3. Heimsieg in Folge her. Für dieses Ziel sind die Sachsen extrem motiviert. Schon gleich nach dem hart erkämpften Erfolg gegen den HSV Bad Blankenburg ging der Blick auf das nächste Spiel und die Chance die es in sich bürgt. In der Auswertung des Sieges gegen die Thüringer gingen die Dresdner durchaus selbstkritisch mit sich um. Gegen Wallau muss erneut eine Steigerung her, sollen beide Punkte in Dresden bleiben. Vor allem bei Thema Spielführung muss die Kreativabteilung der Dresdner eine Schippe drauflegen. Die zuletzt erneut gute Zusammenarbeit zwischen Abwehr und Torhüter soll gegen die Hessen zudem erneut die unverzichtbare Basis für einen Erfolg sein. Wie immer haben sich die Dresdner intensiv auf den Gegner vorbereit und hoffen das ihr Spielkonzept gegen starke Hessen greifen wird. Dabei hoffen die HC Spieler auf eine ähnlich lautstarke Unterstützung wie zuletzt gegen den HSV Bad Blankenburg. Mit den Fans im Rücken, ist ein erneuter Heimsieg und der Angriff auf Platz 5 möglich. Packen wir es zusammen an.

Zurück