[FR] 2. Spieltag SG Klotzsche III vs. HC Elbflorenz 18:15 (12:7)

Zu viele technische Fehler kosten den Sieg

Auch wenn der frühe Vogel bekanntlich den Wurm fängt, fingen die Mädels des HC Elbflorenz am Samstag, den 12.10.2013 leider nicht besonders viel. Ball um Ball landete bei den Gegnerinnen, was letztendlich den Sieg kostete.

Bereits 9 Uhr am Morgen traf man sich zum erst zweiten Spiel als Frauenmannschaft des HC Elbflorenz auf der Döbelner Straße bei der SG Klotzsche, was auch gleichzeitig das erste Spiel unter der neuen Trainerin Stephanie Fleischer war.

Die Verschlafenheit am frühen Morgen, auch aufgrund der sehr späten Trainingszeit am Freitagabend, war den aufgrund von Krankheit und Verletzungen nur 8 Spielerinnen deutlich anzumerken, denn nach zehn gespielten Minuten hatten beide Mannschaften lediglich zwei Treffer erzielt.

Im weiteren Spielverlauf konnte sich dann aber die SG Klotzsche durch zahlreiche Fehlabspiele und andere technische Fehler der Elbflorenzer Mädels immer weiter absetzen, so dass nach 22 Minuten ein 6 Tore Vorsprung (4:10) für die Gastgeberinnen zu verzeichnen war. Die Konzentration und die Kraft der Spielerinnen, welche auf keinen Auswechselspieler zurückgreifen konnten, da auch auf der Bank ein absoluter Handballneuling saß, schwand immer mehr, so dass man mit einem Rückstand von 7:12 in die Pause ging.

Die zweite Halbzeit gestaltete sich, nach einer taktischen Umstellung, deutlich ansehnlicher aus Sicht des HC. Die Abwehr ging nun besser abgestimmt immer erfolgreicher gegen die SG Klotzsche vor, was auch zu schnellen Angriffen mit deutlich mehr Bewegung und Torerfolgen führte. So kämpften sich die HC Mädels auf einen zwei Tore Rückstand heran, doch um das Spiel noch zu drehen fehlte erneut die Konzentration. Wieder landete der Ball unglücklich bei den Gegnerinnen sodass das Spiel letztendlich mit 15:18 verloren ging.

Es ist natürlich ärgerlich ein Spiel ausschließlich durch eigene, unnötige Fehler zu verlieren aber es bleibt zu hoffen dass diese bis zum nächsten Spiel am 09.11.2013 abgestellt werden können, so dass dem ersten Sieg als Frauenmannschaft nichts mehr im Weg steht.

Es spielten:

Michelle (Tor), Lisa, Paula (2/1), Carolin (2/1), Franka (1), Luise (2), Tina (8)

Zurück