[FR] 1. Spieltag: HC Elbflorenz vs. TSV Radeburg II 18:23 (6:10)

Nach fast vier Monaten punktspielfreier Zeit ging es endlich wieder los, allerdings nicht wie für viele andere Mannschaften. Erstmals ging es für unser junges Team gegen eine Frauenmannschaft, und dies gleich im Punktspielbetrieb. Völlig ahnungslos, welche Aufgabe auf uns zukommen würde, trafen wir uns 15.15 Uhr in der EnergieVerbund Arena mit dem Gedanken im Kopf, dass wir eigentlich sehr gut vorbereitet sind. Doch nicht nur diese neue sportliche Herausforderung war für unser Team neu, hinzu kamen auch einige Positionsumstellungen und die Integration zu verzeichnender Neuzugänge.

16.30 Uhr pfiff der Schiedsrichter das Spiel an und allen Beteiligten unserer Mannschaft war die Aufregung anzumerken, denn waren doch die Radeburger-Damen eine im Erwachsenenbereich sehr erfahrene Mannschaft oder wie die Torhüterin der Gästemannschaft selbst anfügte: „Rentneromas“. Den Anfang hatten wir etwas verschlafen, so dass es schnell 2:0 für Radeburg stand. Doch wir fingen uns und konnten den Anschlusstreffer erzielen. Bis zur Halbzeit konnte sich keine der beiden Mannschaften absetzen, und der Halbzeitstand von 6:10 für den TSV Radeburg zeigte auch, dass das Abwehrverhalten nicht schlecht war, aber wir unsere Chancen im Angriff nicht nutzten. Jedoch ab dem letzten Drittel der ersten Halbzeit spielten wir endlich mal unseren Vorteil, unsere jugendliche Schnelligkeit aus und konnten mit Kontern und schnellem Spiel die Torchancen erhöhen. Mit neuen Erkenntnissen und viel Gesprächsbedarf ging es in die Pause.

Die ersten 5 Minuten der 2. Halbzeit waren wieder ausgeglichen. Doch jetzt kam eine Phase, in der wir durch konsequentes Abwehrverhalten die Radeburger zur Verzweiflung trieben und im Angriff sie das ein ums andere Mal ausspielten, so dass wir den Ausgleich erzielen konnten. Doch mit dem Ausgleich verletzte sich auch unsere Wiebke und musste vom Feld. An dieser Stelle gute Besserung :). Statt genauso weiterzuspielen, kam auf einmal ein Bruch in unser Spiel, den Radeburg gnadenlos ausnutzte. In der Abwehr klappte nichts mehr so wirklich und auch im Angriff konnten wir nicht mehr mit unserer Schnelligkeit punkten. Alle Versuche, das Spiel zu wenden, blieben erfolglos. So endete dann das Spiel verdient mit 18:23 für den TSV Radeburg.

Fazit: Es war über weite Strecken ein sehenswertes Spiel und man hat gesehen, dass das Team ein großes Potenzial hat. Doch sollten wir uns auch von Verletzungen nicht im Spielfluss stören lassen und unser Spiel weiter durchziehen. Es war unser erstes Spiel und es gilt zu hoffen, dass die Nervosität jetzt abgelegt ist und wir im nächsten Spiel am 12.10. gegen die SG Klotzsche III voll angreifen können.

Ein großes Lob auch nochmal an Lisa, die heute ihren ersten Punktspieleinsatz überhaupt hatte und diesen sehr gut meisterte! Und auch ein großes Dankeschön an unsere Fans, die uns (was für uns noch ungewohnt ist) lautstark auf der Tribüne unterstützt haben!

Es spielten:

Michelle (Tor), Luise (3), Franka (2/1), Yvonne, Carolin (2), Wiebke, Lisa S. (2), Paula (2/2), Laura, Lisa G., Tina (6)

Zurück