7. Spieltag: USV TU Dresden vs. NSG Union Dresden 23:9

Aktuell ist das Kontante an der C-Jugendmannschaft des HC Elbflorenz 2006 in dieser Saison das mit einer gewissen Regelmäßigkeit praktizierte Inkonstante. Nach einer guten Leistung folgt eine schlechte, der wiederum eine gute. So ungefähr könnte man die derzeitigen Leistungsschwankungen der jungen HCEler der NSG Union Dresden darstellen.

Spielerisch und kämpferisch stellte die Leistung der HCE-C-Jugend im Punktspiel gegen die Mannschaft des USV TU Dresden eine wesentliche Steigerung im Vergleich zu dem Auftritt zwei Wochen zuvor dar. Wie schon in einigen Spielen der Saison zuvor agierten die Elbflorentiner von Beginn an sehr engagiert, erkämpften sich auf Grund einer beweglichen Abwehrarbeit mehrfach Bälle und erspielten sich im Angriff wiederholt gute Wurfmöglichkeiten. Allein die Chancenverwertung, insbesondere von den Außenpositionen, bedeutete gerade in der ersten Spielhälfte das Manko auf HCE-Seite. Die sportliche Überlegenheit des Kontrahenten des USV stand zu keinem Zeitpunkt außer Frage, aber es zollt Respekt und Anerkennung, wie sehr sich die wieder einmal körperlich unterlegenen HCE-Jungs die gesamte Spielzeit über um das Erreichen einer eigenen guten Leistung bemühten und in ihrer Einsatzbereitschaft nicht nachließen.

Beiden Mannschaften sei an dieser Stelle für ein sehr faires Handballspiel gedankt, welches auf Grund eines sehr glatten Hallenbelages zusätzliche Schwierigkeiten für die jungen Sportler parat hielt!

Dank auch erneut an das sehr gut leitende Schiedsrichterpaar, von dem ein Schiedsrichter sein erstes offizielles Spiel leitete und dem wir weiterhin viel Spaß und Erfolg bei dieser Tätigkeit wünschen!

Aufstellung HCE (in Klammern Torerfolge):

Alexander Brunkhorst (Tor); Dirk Deinart; Maximilian Dießl; Felix Ockers (2); Leander Fürstenberg; Julius Dietze (1); Anton Gscheidel; Niklas Graßhoff (5/1); Moritz Gebhardt; Konrad Neumann (1)

Zurück