5. Spieltag: HC Großenhain vs. NSG Union Dresden 35:13

Dass die mitgereisten Fans und der Trainer sich nach einem solch deutlichen Endergebnis zu Ungunsten der eigenen Mannschaft dennoch gegenseitig zustimmend zunicken, erlebt man im Handballsport sicher eher selten. So geschehen aber am vergangenen Samstag im Anschluss an die Bezirksligapartie der männlichen C-Jugendmannschaft des HC Elbflorenz 2006 beim HC Großenhain, nachdem alle Anwesenden zwei völlig unterschiedliche Halbzeiten gesehen hatten.

Wie in dieser Saison ausschließlich waren auch vor dem fünften Saisonspiel die körperlichen Unterschiede zwischen den Spielern beider Mannschaften deutlich sichtbar und die Rollen zu Gunsten des Gastgebers auch schnell verteilt. Und wie von einigen HCE-Fans befürchtet, verlief die erste Spielhälfte der Begegnung dann auch sehr einseitig. Beeindruckt von den körperlichen Vorteilen der Großenhainer agierten die Dresdener überwiegend ängstlich und zurückhaltend, und so war der Halbzeitstand von 3:19 die logische Konsequenz. Dass beim Handball nicht allein körperliche Voraussetzungen die Spielleistung beeinflussen, demonstrierten die jungen HCE-Handballer in der zweiten Halbzeit. Was auch immer die Dresdener in der Halbzeitpause veränderte, so ließen sie nach der Pause mehr Mut, die notwendige Aggressivität und ihr spielerisches Potential erkennen. In der Abwehr wurde sich mit viel Engagement gegen die Aktionen der Hausherren gestemmt und im Angriff wurden die vorhandenen Lücken der gegnerischen Abwehr nun wesentlich beherzter gesucht und genutzt. Somit sprang für die HCE-Mannschaft im zweiten Spielabschnitt mit dem 10:16 ein mehr als achtbares Teilergebnis heraus, an dem alle eingesetzten Spieler ihren Anteil hatten. Für die jungen HCEler gilt es nun, die positiven Erkenntnisse und Gefühle der Partie mit in die kommenden sportlichen Aufgaben zu nehmen und zunehmend selbstbewusster zu agieren.

Aufstellung HCE (in Klammern Torerfolge):

Alexander Brunkhorst (Tor); Dirk Deinart; Felix Ockers; Leander Fürstenberg (2); Julius Dietze; Anton Gscheidel; Niklas Graßhoff (7/2); Moritz Gebhardt; Konrad Neumann (2); John Aaron Pohle (2)

Zurück