Auch in ihrem vorletzten Punktspiel dieser Saison musste die C-Jugendmannschaft der NSG Union „Elbflorenz“ Dresden die deutliche Überlegenheit des sportlichen Kontrahenten anerkennen. Im Auswärtsspiel gegen die zweite C-Jugendmannschaft des Radebeuler HV konnten die HCE-Jungen nur in der ersten Spielhälfte, in der die Gastgeber mit einer offensiven Abwehr agierten, das Spielgeschehen halbwegs mitbestimmen. Gegen die defensive 5:1-Abwehr der körperlich absolut überlegenen RHV-Jungen in der zweiten Spielhälfte agierten die Dresdener mit zunehmender Spielzeit kraft-, mut- und wirkungsloser. Da sich dies auch auf das Abwehrverhalten der Elbflorenzer übertrug und allein Niklas Graßhoff sowie Torhüter Alexander Brunkhorst durchgängig „Widerstand“ zu leisten vermochten, fiel das Endergebnis nach einer durchaus ansprechenden ersten Halbzeit erneut sehr deutlich zu Gunsten des sportlichen Kontrahenten aus.

Aber es gab am vergangenen Sonntag auch Positives zu vermelden: Zum ersten Mal in dieser Saison blieb keine Spielerzeile auf dem Spielprotokoll leer, trat die C-Jugendmannschaft der NSG Union „HC Elbflorenz“ Dresden ein Punktspiel mit einem kompletten Spielerkader an. Vielmehr musste der Trainer sogar noch einen der aktuell spielberechtigten und einsatzfähigen Spieler zuhause lassen. Nach den Zugängen in den vergangenen Wochen - bei denen es sich allerdings altersmäßig ausnahmslos um D-Jugendliche handelt - ist eine positive Mitgliederentwicklung in diesem Altersbereich unverkennbar.

Aufstellung NSG (in Klammern Torerfolge):

Alexander Brunkhorst (Tor); Dirk Deinart; Willem Brücker (1); Maximilian Dießl; Felix Ockers; Leander Fürstenberg; Julius Dietze (1); Cedric Weiser; Anton Gscheidel (1); Niklas Graßhoff (7/1); Moritz Gebhardt (1); Konrad Neumann (2); Jakob Kucklick; John Aaron Pohle

Zurück