Mit einer ansprechenden Leistung eröffneten die Youngsters des HC Elbflorenz ihre Punktspielwochen zwischen den Winter- und Osterferien. Wie schon in mehreren Begegnungen zuvor konnten die C-Jugendlichen des HCE auch gegen die Mannschaft von Motor Dippoldiswalde ein besseres Spielergebnis erzielen als in der Hinrunde. Und dies spricht trotz des sportlichen „Rückschlags“ im vorangegangenen Spiel Ende Januar gegen den Tabellenführer SSV Heidenau erneut für eine positive sportliche Entwicklung der jungen HCE-Handballer. Mit einer guten Abwehrleistung machten es die HCEler ihrem sportlichen Kontrahenten insbesondere in der ersten Spielhälfte immer wieder schwer, zu klaren Torwurfmöglichkeiten zu gelangen. Dazu parierte ein an diesem Tag hervorragend agierender Torwart Alexander Brunkhorst eine ganze Reihe von gegnerischen Würfen, sodass sich die Torausbeute der Gastgeber aus Dresdener Sicht in einem absolut akzeptablen Rahmen bewegte. Einzig und allein die mangelnde eigene Torwurfeffektivität hinderte die Dresdener daran, mit einem besseren Spielergebnis in die zweite Halbzeit zu starten. Leider änderte sich insgesamt aus HCE-Sicht am Spielgeschehen auch im zweiten Spielabschnitt nicht viel: Die HCEler mühten sich redlich um eine gute Leistung, erkämpften sich in der Abwehr immer wieder Bälle und Alexander Brunkhorst hielt grandios. Doch wie schon in Hälfte eins fand der Ball einfach zu selten den Weg ins gegnerische Tor.

Aufstellung HCE (in Klammern Torerfolge):

Alexander Brunkhorst (Tor); Dirk Deinart; Willem Brücker; Felix Ockers; Leander Fürstenberg; Anton Gscheidel; Niklas Graßhoff (7/1); Moritz Gebhardt; Konrad Neumann (1); Jakob Kucklick; John Aaron Pohle (3)

Zurück