20. Spieltag - SSV Heidenau vs. HC Elbflorenz 2006 III 20:23

Den Toren hinterher gelaufen

Diesmal war die Anfahrt zum Gegner nicht all zu weit.

Im benachbarten Heidenau sollte 15.15 Uhr zum Auswärtsspiel unserer 3. Männermannschaft angepfiffen werden. Angesagt war, die 2 Punkte zu ergattern und an die Erfolge der vergangenen 2 Wochen anzuknüpfen. Jedem Spieler ist es wichtig die Liga zu halten, denn die Bank war sehr voll und die Trainingsbeteiligung außerordentlich hoch.

Doch meistens kommt es anders und zweitens als man denkt.

So verlief schon die erste Halbzeit weniger angenehm für unsere Mannschaft. Das erste Tor für Heidenau, ein recht simples, sollte den Weg vorgeben. Es war der Ausgleich der Gegner, denn Elbflorenz hatte bereits das erste Tor geworfen. Dies sollte allerdings auch der letzte Ausgleich im gesamten Spiel bleiben. Der SSV Heidenau glänzte förmlich mit einer sehr offensiven Deckung. Leider gelang das aber nur, da sich unsere Männer keineswegs auf diese einstellen konnten. So kam es ständig zu Fehlpässen und Absprachefehlern im Angriff, der etwas ratlos wirkte. In der Deckung gab es in den ersten 20 Minuten ähnliche kommunikative Probleme, so dass es ein Leichtes für die Heidenauer war, den Ball ins Netz zu versenken. In der anstehenden Auszeit wurde nun besprochen, einfache Doppelpässe zu spielen, die konterstarken Außenspieler weg zu nehmen und vor allem mit Körpersprache den Gegnern zu zeigen das Siegeswille in der Mannschaft steckt. Dies wurde dann auch getan, die Deckung stand deutlich besser und im Angriff wurde gefightet, so dass man mit nur 2 Toren Rückstand zum Pausentee in die Kabine verschwand.

Die zweite Halbzeit begann wie die Erste, mit einem Tor für Elbflorenz, dem so wichtigen Anschlusstreffer. Doch auch diesmal sollte es der letzte Anschluss der Halbzeit sein. Die Fehler und die Ratlosigkeit gegen diese Deckung stellten sich ähnlich wie in der ersten Hälfte wieder ein. Jeder prellte vor der Deckung, verlor so den Überblick zu den anderen Spielern und es kam erneut zu technischen Fehlern. Krampfhaft wurde versucht den Kreisläufer anzuspielen, ob dieser frei war oder nicht. So gelang es dem Gegner leider auch über Konteraktionen durch die schnellen Außen der Heidenauer einfache Tore zu erzielen.

Alles in allem lief die dritte Männermannschaft des HC Elbflorenz in diesem Spiel einem Torrückstand hinterher und nutzte ihr Chancen nicht. Hochgerechnet hat der SSV Heidenau in etwa die gleiche Fehlerquote, traf aber in den entscheidenden Momenten. Die Anzeigetafel zeigte nach 60 Minuten den Spielstand von 20:23.
Dennoch hervor zu heben ist das faire Spiel. Die 7m wurden bis auf Einen genetzt und die Mannschaft hat ihre Motivation trotz einiger Fehltritte und etwas Pech aufrecht erhalten.

Es wäre schade so eine gute Truppe in der Bezirksliga zu verlieren, also Kopf hoch Männer, jetzt erst recht!

Für den HC Elbflorenz spielten:
Andreas Donath, Maik Engelmann (beide Tor), Falko Berger, Carsten Brunzel, Steffen Nickler, Michael Lehmann(1/1), Sebastian Fischer(4), Marvin Steglich(1), Michael Deinart(2), Patrick Mäusebach(9/6), Carsten Reupke(2), Jens-Uwe Horst(1), Fred Mädel

Zurück