20. Spieltag - SSV Heidenau vs. HC Elbflorenz 2006 III 20:23

Den Toren hinterher gelaufen

Diesmal war die Anfahrt zum Gegner nicht all zu weit.

Im benachbarten Heidenau sollte 15.15 Uhr zum Auswärtsspiel unserer 3. Männermannschaft angepfiffen werden. Angesagt war, die 2 Punkte zu ergattern und an die Erfolge der vergangenen 2 Wochen anzuknüpfen. Jedem Spieler ist es wichtig die Liga zu halten, denn die Bank war sehr voll und die Trainingsbeteiligung außerordentlich hoch.

Doch meistens kommt es anders und zweitens als man denkt.

Weiterlesen …

2. Spieltag - SV Niederau vs. HC Elbflorenz 2006 III 31:25

Wurst aufs Ergebnis, wir haben gewonnen!

Eine Fahrt nach Priestewitz stand an, eine bange Fahrt, nicht bange ob der gefährlichen Strecke, nein, bange ob der Frage, wie viele Spieler unserer Mannschaft dort eintreffen würden.

Als wir nach angenehmer Fahrt eintrafen, glich die Suche nach Mitspielern der einer Nadel im, Sie wissen schon. Kleine freundliche Hiobsbotschaften machten aus einem gesichteten Spielkollegen sogleich einen Ambulanzbesucher, andere überlegten, ob sie ihre Taschentücher und Medikationen in Rucksäcken mit durchs Spiel führen sollten.

Weiterlesen …

18.Spieltag - Radebeul HV II vs. HC Elbflorenz 2006 III 20:21

Aufstieg perfekt

Das letzte Saisonspiel unserer Dritten führte uns nach Radebeul. Die Vorzeichen waren klar,wer das Spiel gewinnt ist definitiv aufgestiegen. Die Dresdner gingen schnell 0:1 in Führungsahen sich aber genauso schnell mit 3:2 im Rückstand, welchen man aber wieder in eine 3:6Führung umwandeln konnte. Die Lößnitzstädter steckten aber nicht auf und konnten nunihrerseits mit 8:6 in Führung gehen. Zeit für den Trainer die erste Auszeit zu beantragen um das Schiff wieder in ruhiges Fahrwasser zu bringen. Beim Stand von 10:10 schien dies auch gelungen, ehe man noch den 11:10 Halbzeitführungstreffer der Radebeuler hinnehmen musste. Alles im Grünen Bereich möchte man meinen.

Weiterlesen …

17.Spieltag - HC Elbflorenz III vs. Weinböhla II 28:21

Wichtiger Punktgewinn

33:25, nein das ist nicht das falsche Ergebnis, sondern das Durchschnittsalter der beiden Kontrahenten an diesem letzten Märztag des Jahres 2012, wobei unsere drei A-Jugendlichen den Schnitt erheblich drückten. Aber immerhin stehen da acht Jahre Altersunterschied und der Trainer gab die Marschroute aus mit Tempohandball über die erste und zweite Welle das Spiel siegreich gestalten zu wollen. Zumindest war das Protokoll mit 13 Teilnahmeberechtigten gut gefüllt und somit genügend Wechselpersonal vorhanden um dieVorgaben zu erfüllen.

Weiterlesen …

16.Spieltag - SG Gittersee vs. HC Elbflorenz 2006 III 25:27

Dritte gewinnt gegen Gittersse

Am vergangenen Sonntag, zur besten Mittagsschlaf-Zeit (13:15 Uhr) traf unsere dritte Mannschaft in der Sporthalle Görlitzer Str. auf die Vertretung der SG Gittersee. Nach dem Spiel schauten sich alle benommen an wie gerade aus diesem Mittagsschlaf erwacht -  schlecht geträumt aber beim Aufwachen war doch zum Glück alles in Ordnung. Heißt, 2 Punkte eingefahren und Tabellenplatz 3 gesichert. Leider war der Weg dorthin nicht wie erhofft.

Weiterlesen …

15. Spieltag - HC Elbflorenz III. vs. SV Niederau II. 28:24

Spitzenreiter besiegt und was nun?

Am Samstag kam es zum Aufeinandertreffen von der Zweiten Garde des SV Niederrau und der dritten Mannschaft der Elbflorentiner. Die Zielsetzung vor der Partie war klar. Man wollte den Tabellenführer schlagen, um sich in der Spitzengruppe der Bezirksklasse festzusetzen. Nachdem die A-Jugendlichen nicht eingeladen wurden, da Sie am Sonntag ihr wichtiges Spiel um den Sachsenmeistertitel hatten, wurde das kaiserliche Team von Pat und Locke aus der zweiten Mannschaft unterstützt. An dieser Stelle schon mal Danke dafür.

Weiterlesen …

13. Spieltag - SC Riesa II vs. HC Elbflorenz III 26:35

Sieg trotz "Deutschlands jüngstem Greis"

Immer wieder sonntags lautet wohl derzeit unser Spieltagsmotto… Nachdem Volksmusikstar Florian Silbereisen die Sportstadt Riesa am Samstagabend besucht hatte, durfte auch die 3. Mannschaft des HC Elbflorenz, wieder zu etwas später Stunde gegen die 2. Mannschaft des SC Riesa am Sonntag antreten.

Weiterlesen …

12. Spieltag - HC Elbflorenz III vs. VfL Meißen 31:23

„Es haben alle ein Tor gemacht!“

Diesen Satz äußerte unser Handballpapst unmittelbar nach dem Spiel etwas voreilig, denn, um der Torausbeute vor weg zu greifen, alle außer Lehmooooor mitm BMooooooor haben ein Tor erzielt. An dieser Stelle nochmal die Aufforderung an Ihn. Du musst mehr trainieren Junge!

Weiterlesen …

11. Spieltag - SG Kurort Hartha II vs. HC Elbflorenz III. 41:22

Schlecht, Schlechter, 3. Mannschaft

Am Sonntag kam es zum Duell der Tabellennachbarn HC Elbflorenz III und SG Kurort Hartha II. Die Vorzeichen standen, der Tabellensituation entsprechend auf Ausgeglichenes Duell, denn Hartha war Dritter der Tabelle, während die „Oldies“ des HC auf dem 4. Platz rangierten. Zwar war man nie wirklich gut in der Halle des BBC`s Freital aber als Ansporn diente, dass die 2. Mannschaft vorher die Erste des Gegner geschlagen hatte, was man natürlich gerne nachmachen wollte.

Weiterlesen …

10.Spieltag - HC Elbflorenz III vs. SV Rähnitz 35:27

Zwei wichtige Punkte zum Rückrundenstart

Die bereits zum Ende der Hinrunde gestartete positive Serie konnte auch im neuen Jahr fortgesetzt werden, und dies gegen einen Gegner bei dem man von der Papierform her nicht zwingend von einem Sieg ausgehen durfte.Gegen Rähnitz tat man sich bereits in vergangenen Partien schwer, nach dem Tabellenstand traf man auf den aktuellen zweiten und auch das Hinspiel ging deutlich zu Gunsten der Gäste aus. Aber was heißt hier Gäste- denn die waren wir an diesem Sonntag in der Sporthalle an der Gamigstr. auch. 

Weiterlesen …

9. Spieltag - HC Elbflorenz III. vs. Radebeuler II. 24:22

Platztausch im Mittelfeld

Und täglich grüßt das Murmeltier, denn so begann dieses Spiel mit Ereignissen, die man schon all zu gut kennt. Keine Schiedsrichter anwesend, fehlende Spieler und eine uns tatkräftig unterstützende Einheit unserer A-Jugend. Problem 1 wurde gelöst, in dem sich aus jedem Lager ein Unparteiischer fand und somit das Spiel starten konnte. Ein besonderer Dank geht hierbei an Tom, der in seinem ersten Einsatz an der Pfeife eine beachtlich souveräne Leistung bot.

Weiterlesen …

8. Spieltag - HSV Weinböhla II. vs. HC Elbflorenz III. 20:26

Brutale Spielweise vs. Motivierten Positionsangriff

Am Samstag kam es zum Duell des Tabellenneunten gegen den Tabellensechsten. In dem sogenannten Kellerduell standen sich in der Nassauhalle die zweite Abteilung des „neu“ gegründeten HSV Weinböhla und die dritte Mannschaft des HC Elbflorenz gegenüber. Die Devise für beide Mannschaften war klar. Der HSV wollte aus dem Tabellenkeller entkommen und der HC seine Siegesserie fortsetzen.

Weiterlesen …

7. Spieltag - HC Elbflorenz III. vs. SG Gittersee 25:20

Der Knoten ist geplatzt, Serie gestartet , Aufwärtstrend zu erkennen!

Allerdings begann das Spiel erstmal wieder mit einem mentalen Dämpfer. Musste man schon gegen Niederau eine Vielzahl an Ausfällen hinnehmen, so setzte sich dies zum heutigen Spiel leider fort. Aus unterschiedlichsten Gründen fehlten bereits im Vorfeld vier Spieler, aber damit nicht genug meldete sich kurz vor Spielbeginn auch der Etatmäßige Linksaußen grippegeschwächt ab. Von dieser Stelle allen angeschlagenen Spielern gute Besserung. Zum Glück unterstützten uns aber wieder zwei Spieler aus unserer A-Jugend, vielen Dank an dieser Stelle an Valli und Christoph!

Weiterlesen …

6. Spieltag - SV Niederau II vs. HC Elbflorenz 2006 III 24:24

Verdienter Auswärtspunkt beim ungeschlagenen SV Niederau 1891 II

Zu herrlichem Herbstwetter stand ein Spieltag in Priestewitz gegen die ungeschlagene Mannschaft von SV Niederau 1891 II auf dem Spielplan. Keine leichte Rolle stand uns bevor, denn wir standen nicht nur als Außenseiter auf dem Parkett! Durch Verletzungen von wichtigen Spielern, denen wir auf diesem Wege eine gute Besserung wünschen, und Absagen, schrumpfte unsere 3. Männerschaft auf gerade mal 6 Feldspieler. Unser Torhüter Maik Engelmann zögerte keine Sekunde als 7. Feldspieler eingesetzt zu werden, als ihm Trainer Andreas Kaiser um seinen Einsatz bat. Eins war dennoch vor dem Spiel klar, kampflos wollten wir hier die 2 Punkte nicht der Heimmannschaft so einfach überlassen.

Weiterlesen …

5. Spieltag: TSV Bärenstein vs. HC Elbflorenz III. 26:24

Überragende" Schiris vs. unterirdische spielerische Leistung

Am Samstag kam es im deutsch-tschechischen Grenzgebiet zumDuell mit dem TSV Bärenstein. Aufbauend auf 2 Siegen in den letzten 2 Heimspielen wollte man nun den dritten Auswärtsauftritt nutzen, um die ersten 2 Punkte aus der Fremde mit nach Dresden zu nehmen. Leider musste man urlaubsbedingt auf den, in den letzten Wochen sehr stark haltenden Pitscher verzichten. Vorab sollte allerdings auch gesagt werden, dass sich die beiden Torhüter Maik & Doni die 7-Meilen-Stiefel anzogen und unser Team mit ihrer starken Leistung lange im Spiel hielten.

Weiterlesen …

4.Spieltag - HC Elbflorenz 2006 III vs. SC Riesa II 35:16

Durch Ausgeglichenheit zum Sieg

Als man sich am Samstag 15 Uhr in der Kabine zum Spiel gegen die Zweite Vertretung vom Sportclub Riesa zusammenfand, war eine gewisse Lockerheit, aber auch Anspannung zu spüren, denn man wollte nun endlich die ersten Punkte auf der Habenseite verbuchen. Verstärkt durch 3 Spieler aus der A-Jugend, umfasste der Kader 14 Spieler, wodurch die Devise klar war. Jeder sollte in Angriff und Abwehr konzentriert seine Leistung abrufen, aber gleichzeitig alles aus sich heraus holen, denn genügend Ersatz war ja da.

 

In der Abwehr wurde so gleich auch der erste Ball gewonnen und postwendend das erste Tor erzielt. Allerdings folgten 6 nervöse Minuten, welche durch Fehlabspiele und einen löchrigen Abwehverbund geprägt waren. Doch angetrieben durch einen glänzend aufgelegten Pitscher fingen sich die Mannen des Kaisers wieder und zogen vom zwischenzeitlichen 1:3 Rückstand auf 8:3 davon. Nun wurde auch die Spielweise mutiger und „Edeltechniker“ Carsten Brunzel markierte, nach einem gut herausgespielten Angriff mit einem sehenswerten Heber das 10:5. Mit einer komfortablen 13:6 Führung ging es dann in die Pause.

Als der Vorsprung nach der Pause auf 17:8 angewachsen war, begann der Trainer mit den ersten Wechseln, damit jeder seine Einsatzzeit bekam. Zwar hätte man vermuten können, dass diese Maßnahme einen Bruch im Spiel zur Folge hat, aber jeder einzelne gliederte sich gut ins Team ein und rief seine Leistung ab. Symptomatisch dafür war, dass David „Air“ Centner einen verunglückten Pass spektakulär aus der Luft pflückte und anschließend auf dem Boden liegend auf Manuel Lasch passte, welcher abgeklärt verwandelte. In den letzten 10 Minuten lag der Altersschnitt auf der Platte gar bei unter 21 Jahren, wobei der alte Hase Fischi diesen minimal anhob.

Erkenntnis des Spiels sind, dass man über eine konzentrierte Mannschaftsleistung und vorallem eine breit aufgestellte Bank zum Erfolg kommen kann. Auch die Torausbeute verteilte sich auf alle Feldspieler, was nochmal für die ausgeglichene Mannschaftsleistung spricht. Auf den deutlichen 35:16 Sieg kann aufgebaut werden, um die nächsten Aufgaben erfolgreich anzugehen.

Es spielten: Pitscher, Doni, Maik (Tor), Marvin (4), Brunzel aka Hexer (3), Lehmor (1/1), Hartl (4/2), Nick (1/2 Vorlagen), Ronny (3), Fischi (4), Manu (3), Air Centner (2), Easy (4), Fred (2/1)

Weiterlesen …

Bezirkspokal - HC Elbflorenz III. vs. TSV Radeburg II. 27:24

Zerfahrener Pokalsieg

Auch ohne den Capitano Ronny Kirchhoff wollte man am Samstag mit voll besetzter Bank den pokalfight gegen Radeburg II antreten, doch vor dem Spiel folgte die Ernüchterung. Durch die umgreifende Erkältungswelle wurde der Kader gleich um 3 Spieler dezimiert und einige der Anwesenden fühlten sich nicht wirklich wohl, sodass Falko, welcher noch seine Fußverletzung auskurierte, ins Team geholt werden musste.

Weiterlesen …

3. Spieltag - VfL Meißen vs. HC Elbflorenz 2006 III 34:31

Vorne hui hinten pfui

Am Samstag ging es für die dritte Vertretung des HC Elbflorenz zum dritten Saisonspiel nach Meißen. Nach zuvor 2 Niederlagen war man gewillt, nun endlich die ersten 2 Punkte mit in die heimische Energieverbund-Arena zu nehmen. Vor dem Spiel appellierte Coach Kaiser an seine Mannen, nicht sofort wieder in Rückstand zu geraten, was auch über die Stationen 2:5; 5:8 und 9:12 sehr gut umgesetzt wurde. Leider schlichen sich nun die ersten Unkonzentriertheiten im Angriff ein und der Gegner zog mit einem 5:0 Lauf auf 14:12 davon. Bis zur Pause lief man diesem 2-Tore-Rückstand hinterher und die heimischen Schiedsrichter des Vfl Meißen fällten die ersten fragwürdigen Entscheidungen.

Weiterlesen …