19. Spieltag: HC Elbflorenz vers. SG LVB Leipzig (Vorschau)

Erstes Heim-Sachsenderby der Saison – SG LVB Leipzig zu Gast

Wenn man auf die letzten Partien der Dresdner schaut, mit Gegnern wie Baunatal, Dessau und Münden, ist der nächste Gegner SG LVB Leipzig im Vergleich die Mannschaft mit dem meisten Potenzial. Natürlich birgt so ein Derby außerdem immer zusätzliche Brisanz in sich. Die Leipziger befinden sich derzeit auf Platz 8 mit 19:15 Punkten. Von den 17 bisherigen Spielen des LVB waren 10 Heimpartien. Davon gewannen die Messestädter acht, spielten einmal Unentschieden und verloren einmal. Von den 7 Auswärtspartien gewann der LVB eine und verlor sechsmal. Den Leipzigern dabei eine Auswärtsschwäche zu unterstellen wäre allerdings ein großer Fehler, denn viele Spiele gingen nur knapp verloren. Der Kader der Leipziger ist wohl einer der ausgeglichensten der Liga und das auf einem hohen Niveau. Aufgrund der höheren Stabilität welche der LVB bisher an den Tag gelegt hat, sind die Messestädter in Dresden leichter Favorit. (Der volle Vorbericht wie immer im Hallenheft "Beutezug")

Die Dresdner selber haben den Sieg in Münden leider mit einigen Problemen bezahlt. Die schon vor dem Spiel in Münden angeschlagenen Spieler, konnten teilweise in dieser Woche gar nicht am Training teilnehmen. Typische jahreszeitliche Krankheitsbilder haben sich beim HC breit gemacht. Es ist schwierig vorauszusagen wer am Wochenende bei wie viel Prozent ist. Der gesunde Teil der Mannschaft hat ordentlich trainiert und sich wie immer detailliert auf den LVB vorbereitet. Natürlich hofft der HC im Sachsenderby auf eine gut gefüllte Halle und auf zahlreiche Unterstützung von den eigenen Fans. Mit den Fans im Rücken kann es trotz der nicht so perfekten Trainingswoche gelingen die Punkte in Dresden zu behalten. Die Mannschaft wird wie in den vergangenen Spielen alles geben. Spannung garantiert ein Heimspiel des HC eigentlich fast immer.

Zurück