Veränderungen Auf- und Abstiegsregelung 2. HBL

Veränderungen Auf- und Abstiegsregelung

Die 2. Handball-Bundesliga wird ab der Saison 2019/20 nur noch mit 18 Vereinen in die Saison gehen. Dies beschloss die HBL im Rahmen der letzten Mitgliederversammlung.

Auf- und Abstiegsregelung: In der Saison 2017/18 steigen zwei Vereine aus der 2. Bundesliga auf, während zwei Vereine aus der 1. Bundesliga absteigen. In derselben Saison steigen die vier in der Tabelle letztplatzierten Vereine in die Drittklassigkeit ab. In der Saison 2018/19 gibt es dann eine Zwischenregelung. Erneut steigen die beiden ersten Zweitliga-Clubs in die DKB Handball-Bundesliga auf. Fünf Teams aus der 2. Handball-Bundesliga steigen allerdings ab, während lediglich drei Teams aus den dritten Ligen aufsteigen dürfen. 

In der Saison 2019/20 gilt dann für die 2. Handball-Bundesliga die Regelstärke von 18 Mannschaften. In dieser Spielzeit wird es dann zwei Aufsteiger aus der 2. Bundesliga ins Oberhaus, zwei Absteiger in die dritten Ligen sowie zwei Aufsteiger aus den dritten Ligen geben. Der dritte Aufstiegsplatz von Liga drei in Liga 2 wird in der Relegation zwischen dem Tabellen-16 der 2. Bundesliga und einem Drittligisten (Hin- und Rückspiel) ermittelt.

ww

Zurück