[mJC] NSG Union Dresden - HSV Weinböhla (14:11) 23:22

Doppelter Punktgewinn mit letztem Angriff gesichert

Die NSG Union Dresden schlägt den HSV Weinböhla knapp aber verdient mit 23:22, gestaltete das Spiel aber unnötig spannend. Im zweiten Punktspiel der Saison legten die Handballer einen sauberen und konzentrierten Start hin. Schnell lag man mit 3:0 in Führung, die sogar auf 11:6 ausgebaut werden konnte. Während die NSG erfolgreich über variable 1:1-Aktionen, Schlagwurfvarianten oder dem Spiel in der Kleingruppe erfolgreich war, kamen die Weinböhlaer mit Sprungwurfversuchen über den Rückraum zum Erfolg. Die Abwehr der Landeshauptstädter zeigte sich hier nicht genügend bereit den Ball zu blocken oder über Körrerkontakt den Werfer zu stören. Auch Georg war an vielen Bällen nur dran und wirkte teilweise bei sicher geglaubten Bällen glücklos. So fiel das Halbzeitergebnis mit 14:11 noch relativ positiv für die Gastgeber aus.

In der 2. Halbzeit ein ähnliches Bild wie bereits in den letzten Wochen. Die NSG erarbeitete sich mühsam gute Wurfaktionen, vergab sie aber kläglich. In der Abwehr rackerte man unermüdlich, aber ganze 7 Abpraller landeten wieder beim Gegner. Mit einem 4er-Pack von Vincent zum 19:15 sah man wie der sichere Sieger aus, aber der Schlendrian im Angriff sollte sich nocheinmal rächen. Vergebene Großchancen und mangelhafte Wurfentscheidungen ermöglichten den Weinböhlaern den 21:21 Ausgleich. Doch die Ruhe in Drucksituation zeichnete die NSG-Spieler an diesem Tag aus. Mit den Torvorbereitern Timo und Malte sowie den Vollstreckern Kevin G., Kevin K. und Vincent gelangen die entscheidenden Führungstreffer. Der letzte Freiwurf der Weinböhlaer blieb in der Mauer hängen und damit aber auch die 2 Punkte in Dresden.

Gegen einen Gegner jüngeren Jahrgangs gelang es der NSG nicht den berühmten Sack frühzeitig zu schnüren. Dem Einsatz der Weinböhlaer konnten die Handballer der NSG nicht immer etwas entgegensetzen. Am Ende entschied aber die individuelle Klasse der Dresdner und nicht zuletzt die Leistungssteigerung in der 2. Halbzeit von Georg im Tor, der an diesem Tag 60% aller Bälle festhielt. Die NSG Union Dresden holte sich verdientermaßen den 2. Sieg im 2. Spiel und bestreitet in 2 Wochen das schwierige Auswärtsspiel gegen den HC Großenhain.

Für die NSG spielten (Tore/Torvorbereitung): Georg G. (60%), Ben Z. (0/1), Vincent H. (10/2), Lukas H., Malte W. (5/10), Kevin K. (3/3), Julius L. (0/1). Arne F., Kevin G. (5/3), Ryan P., Julian U., Martin K., Timo B. (0/2).

FH

Zurück