[mJC] USV TU Dresden vs. HC Elbflorenz 20:21 (11:5)

Zweitjüngsten Tiger schaffen beeindruckende Wende

Anders als der B-Jugend legte die C-Jugend den Großteil eine schwache Vorstellung hin ehe sie gegen Ende aufdrehte. Zu Beginn verlief vor allem das Angriffsspiel recht gefällig. Die Halbspieler fanden die Lücken und warfen Elbflorenz mit 3 Toren in Front. Doch dann verlief alles anders. Die sonst so solide Abwehr fing an zu schwimmen. Einwechslungen wurden nicht wirksam. Unnötige 2-Minuten-Strafen taten der Hektik in der Abwehr ihr Übriges. Mit einem 9:0-Lauf der USV TU Dresden schien das Spiel bereits in der Halbzeitpause entschieden. Nicht nur die Abwehr war desolat, sondern auch der Angriff war 14 Minuten lang nicht in der Lage einen Treffer zu setzen.

Der Negativtrend konnte in den Anfangsminuten der 2. Halbzeit aufgehalten werden, zumindest blieb die Tordifferenz konstant. Doch dann ging ein Ruck durch die Mannschaft. Mit einer kompletten Kehrtwende in der Abwehrleistung gelang es beim Stand von 11:18 gegen den HCE das Spiel zu einem verloren geglaubten 2-Punkte-Gewinn zu drehen. Vor allem die Halbspieler Franz G. und Leander F. arbeiteten nun aktiver und ermöglichten den Außenspielern Julius D. und Anton G. Ballgewinne. Volles Risiko ging die Abwehr, indem sie das Abwehrzentrum verstärkte und Würfe auf Außen zu ließ. Doch dort stand der gewohnt starke Cedric W., der mit klugem Stellungsspiel überzeugte.

Auch wenn die Tore im Großteil über Einzelaktionen fielen, war die Ruhe mit der die Angriffe, die 1. oder 2. Welle nun vorgetragen wurde, eine deutliche Verbesserung im Vergleich zur 1. Halbzeit. USV gelang mit dem Schlußpfiff nur noch der sehenswerte Anschlußtreffer zum 20:21.

Es spricht für den Zusammenhalt der Jugend, dass ein Großteil der B-Jugend da blieb, um die C-Jugend zu unterstützen und mit ihnen den Sieg entsprechend feierte.

Für den HC Elbflorenz 2006 spielten gegen USV TU Dresden (Tore/Torvorlagen):

Cedric W. (50 Min), Ben Z., Angus D. (3/3), Leander F. (10/6), Anton G. (0/1), Franz G. (10/4), Elias R., Marcel K., Benito P., Julius D. (4/3), Alexander W. (1/1), Konrad N. (1/2).

Zurück