[mJC] NSG Pirna/Heidenau – HC Elbflorenz 28:22 (15:12)

C-Jugend gelingt nicht der erhoffte Coup

Ein Sieg bei der SG Pirna/Heidenau wären die Big Points gewesen. Am Ende gewann jedoch die Mannschaft mit der besseren Spielerbreite.

Die gastgebende Nachwuchsspielgemeinschaft aus Pirna und Heidenau agierte in der Abwehr defensiver als angenommen. Doch den beiden Rückraumspieler Matteo und Franz gelang es mit Schlag- und Sprungwürfen gegen diesen Riegel vorzugehen. Der eigenen Abwehr machte die Vielzahl an gegnerischen torgefährlichen Spielern, die dem HCE zu schaffen. Vor allem der ballsichere Linkshalbe sorgte für viel Druck auf seiner Seite. Er bediente seine Mitspieler mustergültig, die alle in der Lage waren torgefährlich zu agieren. Die Jungtiger erspielten zwar ähnlich ihre Chancen, doch den Unterschied machte an diesem Tag die Wurfquote. Demnach steht am Ende eine zwar bittere aber leistungsgerechte 22:28-Niederlage.

Die Mannschaftsleistung muss dennoch honoriert werden, da neue und unerfahrene Spieler vom HC ein gutes Spiel gegen die Gästemannschaft ablieferten, die gespickt waren mit Bezirksauswahlspielern. Vor allem Vincent auf der Spitze und Martin auf der Kreismitte-Position zeigten eine ordentliche Leistung.

Tore/Torvorlage: Cedric (50 Min.), Ben Z., Matteo (7/2), Vincent H. (0/2), Martin (2/4), Marcel (1/4), Julius L., Kevin (5/4), Cedric, Patrick, Malte, Franz (7/2)

fh

Zurück