[mJC] HC Elbflorenz vs. SSV Lommatzsch 18:24 (13:12)

Chancenlos ohne Auswechselspieler

Im Handball gilt für den Trainer der Grundsatz "Man kann nicht spielen, was man vorher nicht trainiert hat". Doch der besondere Umstand, dass sich kein einziger Auswechselspieler auf der Bank von Elbflorenz befand, ließ diesen Grundsatz über den Haufen werfen. So nahmen viele Spieler ungewohnte Positionen ein, Robert als gelernter Rechtsaußen hütete das Tor und der eigentlich noch D-Jugendliche Ben bekam die Möglichkeit die komplette Spielzeit zum Einsatz zu kommen, wobei er sich mit einem erfolgreichen Heber belohnte.

Die Jungtiger starteten ordentlich in die Partie und konnten über gutes 1:1-Verhalten das Spiel lange offen halten und sogar in Führung gehen. Da Lommatzsch die eigene Deckung sehr offensiv aufstellte, durfte sich Robert als Torhüter mit in den Angriff einschalten. Als Lommatzsch mit dieser Überzahl immer mehr Probleme bekam, rückte der Gast defensiver ein. Doch jetzt kam die Stärke im Schlagwurfbereich für die Elbflorenz ins Spiel, sodass aus dem Rückraum recht leichte Tore erzielt werden konnten. Die 13:12-Führung zur Halbzeit war bereits ein toller Erfolg.

In der 2. Halbzeit zeichnete sich der erste Kräfteverschleiß ab. Die Anzahl an technischen Fehler erhöhte sich und Elbflorenz geriet in den Rückstand. Doch sie kämpften bis zum Schluss um die vorgegebenen Ziele doch noch zu erreichen. Am Ende stand eine 18:24-Niederlage, die auch in der Höhe so in Ordnung geht.

Elbflorenz zeigte dennoch gegen einen Gegner, dem man bei voller Mannschaftsstärke auf Augenhöhe begegnen kann, ein tolles Spiel, weil der Einsatz und die kämpferische Einstellungen stimmten.

Für den HC Elbflorenz 2006 spielten gegen SSV Lommatzsch (Tore/Torvorlagen):

Robert (50 Min/, 0/1), Ben (1/), Angus (3/2), Franz (4/4), Leander F. (9/0), Benito, Marcel (1/1)

Zurück