[mJC] HC Elbflorenz vs. ESV Dresden 31:19 (18:11)

Erstes Heimspiel in fremder Halle gewonnen

In einer für die C-Jugend ungewohnten Halle spielten die Jungtiger ihr zweites Heimspiel gegen den ESV Dresden. Die Vorzeichen gegen die Eisenbahner standen jedoch ungünstig, musste man erneut auf Matteo, eine wichtige Stütze im Rückraumspiel, verzichten. Dennoch sammelte der HCE seine ersten zwei Punkte ein.

Gegen einen Gegner ohne Auswechsler war die Marschroute für die Partie klar: aus einer soliden Abwehr Tempo geben und das von Anfang an. Die zweite Vorgabe wurde jedoch weniger gut umgesetzt, denn zu selten konnten gut herausgespielte Chancen in einen Torerfolg umgemünzt werden. Klare Wurfgelegenheiten müssen konsequenter genutzt werden. Trotz munterer Wechselei und Spielzeit für alle Handballer konnte eine beruhigende 18:11-Führung herausgeworfen werden.

Die Jungtiger legten in der Abwehr im zweiten Spielabschnitt noch mal eine Schippe drauf. Obwohl Leistungsträger ausgewechselt wurden, konnte man die Anzahl der Gegentore unter 20 halten. Im Angriff wussten die Spieler gegen die sich öffnende Gästeabwehr zu gefallen und konnten die Last des Torewerfens auf viele Schultern verteilen. Mit 31:19 gewannen die Jungtiger diese Begegnung. Wichtig war es, das Spiel mal wieder im Rahmen der eigenen Möglichkeiten positiv zu gestalten, unabhängig von der Höhe des Ergebnisses. 

Respekt verdienen die Spieler des ESV Dresden, welche ohne Auswechsler die kompletten 50 Spielminuten um ein gutes Ergebnis kämpften.

Für den HC Elbflorenz spielten (Tore): Cedric W. (50 Min.), Ben Z. (2), Vincent (4), Martin (4), Marcel (7), Franz (8), Malte (1), Ben B. (2), Kevin (2), Julius L, Anton (1).

Zurück